Wissenschaft

Aktuelle Nachrichten aus wissenschaftlichen Bereichen im Überblick:

Jährliche Ausbrüche möglich: Wie geht die Pandemie nach 2021 weiter?

Das Coronavirus will einfach nicht verschwinden - wie lange wird der Erreger die Menschheit noch heimsuchen? Forscher aus den USA haben berechnet, wie die kommenden Jahre aussehen könnten. Im schlechtesten Fall droht Jahr für Jahr ein neuer Ausbruch. Aber es gibt auch Hoffnung.

Covid-19-Abwehr läuft falsch: Löst Immunthrombose schweren Verlauf aus?

Immer noch gibt es viele offene Fragen rund um das Coronavirus. Eine davon ist, warum die durch das Virus ausgelöste Krankheit Covid-19 bei einem Teil der Infizierten so schwer verläuft, dass sie sogar zum Tod führen kann. Darauf könnten Forscher jetzt eine neue Antwort gefunden haben.

Verglühender Kometenstaub: Perseidenstrom legt jetzt richtig los

Spektakel am Himmel: Der Sternschnuppenstrom der Perseiden erreicht in der Nacht zu Mittwoch seinen Höhepunkt. Am späten Abend, aber noch vor Mitternacht ist die Sicht darauf besonders gut. In manchen Regionen Deutschlands soll es klar werden, woanders könnten Wolken die Sicht stören.

Tiere sterben deutlich schneller: Luftverschmutzung setzt Honigbienen hart zu

Bienen und andere Insekten leiden unter diversen Umweltbelastungen, vor allem Pestizide und Krankheitserreger. Auch Dreckluft schadet Insekten sehr. Das zeigt sich unter anderem an einer höheren Sterberate bei Bienen, zudem sinkt die Zahl der Blütenbesuche.

Explosionen nicht nur in Beirut: Ammoniumnitrat ist gefährlich, aber wichtig

Zwei gewaltige Detonationen legen große Teile Beiruts in Schutt und Asche. 2750 Tonnen Ammoniumnitrat gehen in die Luft. Eine vielseitige, aber gefährliche Chemikalie, die der Welt schon seit 100 Jahren Probleme macht, aber unseren Hunger stillt.

Pickelalarm ohne Pubertät: Das hilft gegen Akne bei Erwachsenen

Die Pubertät ist schon lange vorbei, trotzdem ist die Haut mit Pickeln übersät: Die Spätakne betrifft immer mehr Erwachsene und führt häufig zu einem hohen Leidensdruck. Eine Hautärztin erklärt, was wirklich gegen das lästige Problem hilft.

Maske nicht akkurat auf der Nase: Nicht nur Ästheten und Brillenträger hadern

Nicht umsonst spricht man bewusst von einem "Mund-Nasen-Schutz", wenn es darum geht sich selbst und andere mit einer Maske vor einer Corona-Infektion zu schützen. Häufig kann man allerdings Menschen beobachten, die ihre Nase lieber nicht bedecken wollen. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben.

Nachwuchsplanung folgt Muster: Eltern wollen Kinder beider Geschlechter

Mindestens einen Sohn und eine Tochter: Viele Eltern bekommen so lange Nachwuchs, bis sie Kinder beider Geschlechter haben. Dieses "Sammelbild-Verhalten" hat laut Forschern in den vergangenen Jahrzehnten zugenommen und sorgt langsam auch für Gleichberechtigung innerhalb der Familie.

Zum Schutz der Haut: Handschuhe, Seife oder Desinfektionsmittel?

Die besondere Situation mit dem Coronavirus bedarf besonderer Maßnahmen. Abstand halten, Maske tragen, öfter Hände waschen. Doch manche bekommen davon trockene und rissige Haut. Sollten Betroffene eher zu Gummihandschuhen oder zum Desinfektionsmittel greifen? Ein Experte gibt Antworten.

Drogenliste und Fake-Testamente: Schriftexperten decken Betrug auf

Ist die Unterschrift auf der Bankvollmacht echt? Wer hat die Drogen-"Tickerliste" verfasst? Ist das Testament eine Fälschung? Lässt sich der Schreiber eines Drohbriefs überführen? Hier müssen forensische Schriftexperten ran.

Ursachensuche in Botswana: Elefantensterben liegt nicht an Pestiziden

In den vergangenen Wochen sterben Hunderte Elefanten in Botswana einen mysteriösen Tod. Nun können die örtlichen Behörden eine Vergiftung durch Pestizide ausschließen. Steckt eine andere Infektion dahinter?

In Deutschland zu sehen: SpaceX schießt noch mehr Satelliten ins All

Und wieder sind es ein paar Dutzend mehr: Tesla-Gründer Elon Musk bestückt die Erdumlaufbahn mit Hunderten Satelliten. Ein ganzes Netz will er um den Planeten spannen und so die Menschheit mit Internet versorgen. Die neuen Himmelskörper sind gut zu sehen - was nicht jeden freut.

Giraffenhals und Krokodilnase: "Pate" von Loch-Ness-Monster erforscht

Dank neuester Technik kommen Wissenschaftler einem Reptil auf die Schliche, das vor rund 242 Millionen Jahren die Erde bevölkerte. Der Tanystropheus hat nicht nur ein skurriles Äußeres, das nur zum Teil an seinen Lebensraum angepasst war. Das Tier erinnert auch an ein sagenumwobenes Ungeheuer.

Forscher rekonstruieren Gesicht: Rätsel um Renaissance-Maler Raffael gelüftet

Lange Zeit bestehen Zweifel, ob die im römischen Pantheon vergrabenen Knochen von Renaissance-Maler Raffael stammen. Nun gelingt es Wissenschaftlern das Antlitz des berühmten Künstlers zu rekonstruieren. Damit beweisen sie auch - die gefundenen Gebeine stammen tatsächlich von Raffael.

Sommer 2018 und 2019: Härteste Dürre seit 250 Jahren in Europa

Dass der Klimawandel für insgesamt heißere Sommer sorgt, ist keine Neuheit - wohl aber, dass die Dürreperiode 2018 und 2019 die schlimmste seit 250 Jahren war. Das finden deutsche und tschechische Forscher heraus. Sie schreiben auch, was zu tun wäre.

Infektionsgefahr durch Aerosole: Luftreiniger schützen besser als Lüften

Eine Studie bestätigt, dass Luftreiniger mit entsprechenden Filtern das Risiko von Infektionen in Innenräumen deutlich senken können. Nicht nur ab der kalten Jahreszeit sind sie damit die bessere Alternative zum Lüften. Sie haben aber auch einen nicht zu unterschätzenden Nachteil.

Superschnelle Flitzer am Himmel: Perseiden bringen Meteoren-Feuerwerk

In den kommenden Tagen kann man beim Blick in den Nachthimmel mit einem Spektakel rechnen. Denn die Erde trifft auf zahlreiche Trümmerteilchen eines Kometen - bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde werden zu sehen sein. In welchen Nächten ist die Chance am größten?

T-Zellen auf der Spur: Schützen frühere Erkältungen vor Covid-19?

Studien zeigen, dass auch viele Menschen, die nie Covid-19 hatten, Immunzellen haben, die auf das Coronavirus reagieren. Wahrscheinlich hängt das mit früheren Erkältungen zusammen. Charité-Forscher wollen jetzt herausfinden, welche Auswirkungen dies bei einer Infektion mit Sars-CoV-2 hat.

"Wichtige Barriere überwunden": Bedrohliche Schweineviren auch in Europa

Nicht nur aus Asien droht Gefahr durch Erreger, welche von Tieren auf Menschen überspringen - auch in den Schweinebeständen Europas finden Forscher Grippeviren, die neue Pandemien auslösen könnten. Einige davon zeigen bereits eine nötige Eigenschaft, um auch Menschen anzustecken.

Wenn aus Natur Nutzfläche wird: Mensch fördert Krankheiten aus Tierreich

Die Corona-Pandemie zeigt, welchen Schaden Zoonosen anrichten können, also von Tier zu Mensch übertragbare Infektionskrankheiten durch Viren, Bakterien und Parasiten. Dass Naturzerstörung zu solchen Krankheiten beiträgt, gilt als sicher. Nun zeigt eine Studie einen bislang unbekannten Grund dafür.

"Eher ein bisschen wobbelig": So soll das Coronavirus wirklich aussehen

Das Coronavirus ist selbst unter den besten Mikroskopen nur schemenhaft zu erkennen. Um dem Feind ein "Gesicht" zu geben, greifen Forscher auf Modelle zurück. Eines der vielleicht genausten entsteht an der Universität Würzburg - und zeigt einen Erreger, der wenig Ästhetik aufweist.

Kolonien vom All aus entdeckt: Kot bringt Forscher auf Pinguin-Spur

Eigentlich sind sie so klein, dass sie aus dem Weltall nicht zu sehen sind. Doch ihre Hinterlassenschaften verfärben das Eis so nachhaltig, dass Wissenschaftler mehrere Kolonien von Kaiserpinguinen auf Satellitenbildern ausfindig machen konnten. Auf der Erde kommen sie nur schwer an die Tiere heran.

Kurzer Test der Mars-Rakete: Musks Sternenschiff hebt erstmals ab

Wir kommen dem Mars Stück für Stück näher: In Texas zündet SpaceX erstmals das Triebwerk seiner Rakete, die später einmal das Sternenschiff in den Orbit hieven soll. Genauso sicher, wie die Antriebsstufe in die Luft steigt, schwebt sie wenig später auf ihre Startposition zurück.

Wasser, Strand, Mittagszeit: Wann und wo ist Sommersonne gefährlich?

In den nächsten Tagen soll die Sonne gnadenlos vom Himmel brennen. Hat sie im Sommer besonders viel Kraft? Erreicht sie unseren Körper auch unter Wasser? Und: Werden wir nach einem Sonnenbrand brauner? Ein Faktencheck.

Sabotage im Labor: Mit High-Tech gegen die Tigermücke

Stechmücken gelten als gefährlichste Tiere der Welt. Jedes Jahr sterben unzählige Menschen an von Mücken übertragenen Krankheiten. Mit High-Tech-Methoden versuchen Forscher, das zu verhindern. Dabei bekämpfen sie Mücken unter anderem mit - Mücken.

Kontrolliertes Risiko: Experten bieten Strategie für Schulöffnungen

Für die Schul- und Kita-Öffnungen nach den Ferien fehlt es noch an klaren Konzepten. Führende Fachgesellschaften stellen deshalb eine differenzierte Strategie vor, die Infektionen minimieren, pauschale Schließungen verhindern sowie Lehrkräfte, Betreuer und Angehörige schützen soll.

Schon seit Jahrzehnten in Tieren: Ursprung von Sars-CoV-2 rekonstruiert

Forschungslabor, Flughund oder Schuppentier: Über den Ursprung von Sars-CoV-2 wird noch immer gerätselt. Forscher schauen sich nun Gene an und rekonstruieren die Evolutionsgeschichte des Virus. Dabei finden sie verwandte Viren, die ebenfalls potenzielle Krankmacher sind.

"Allheilmittel" nicht in Sicht: WHO warnt vor zu viel Optimismus

Derzeit wird weltweit nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus gesucht. Doch bei allem Einsatz der Forschung, noch scheint keine echte Lösung in Sicht. Deshalb warnt die Weltgesundheitsorganisation sich allein auf den Impfstoff zu verlassen. Besser sei es, die Standardregeln einzuhalten.

Virus greift Organe an: Lässt Covid-19 Menschen schneller altern?

Eine Kieler Studie versucht, die Langzeitfolgen von Covid-19 zu erforschen. Der leitende Wissenschaftler vermutet, dass das Virus infizierte Menschen schneller altern lässt. Ein 30-Jähriger könnte nach zehn Jahren die Organe eines 60-Jährigen haben, fürchtet er - auch bei leichten Verläufen.

Gefahr geringer als gedacht?: Rolle der Aerosole bei Corona unklar

Dass Aerosole bei der Corona-Übertragung eine Rolle spielen, ist bekannt. Aber kaum hat sich diese Erkenntnis verbreitet, da tauchen Argumente auf, die diese Rolle wieder infrage stellen. Die wissenschaftliche Meinung zum Thema ist geteilt. Nur in einem Punkt sind sich alle einig.


Weitere Themengebiete finden Sie hier: Wirtschaft / Politik / Aus aller Welt / Boulevard / Sport