AfD beantragt Aussprache im Landtag


Kostenfreie Kita! AfD beantragt Aussprache im Landtag

Die Erhöhung der Kita Gebühren in Mecklenburg-Vorpommern frisst die von der Regierung angepriesenen Elternentlastung auf. Die AfD-Fraktion hat für das nächste Plenum im Landtag eine Aussprache beantragt. Dazu Nikolaus Kramer, Fraktionsvorsitzender:

AfD - Nikolaus Kramer

(Foto: Privat)

„Der Stufenplan zur Senkung der Kita Gebühren ist ein Muster ohne Wert. 50 Euro pro Monat weniger für die Eltern, bei gleichzeitig steigenden Beiträgen der Einrichtungen, kann die Regierung nicht ernsthaft als Erfolg bezeichnen.

Frau Schwesig fordert jetzt, dass der Bund stärker in die Verantwortung genommen werden muss. Das ist purer Nonsens und sorgt höchstens für eine noch weitere Verschleppung des Ziels der beitragsfreien Kita in MV.

Es muss jetzt gehandelt werden! Wir werden unserer Forderung Nachdruck verleihen, die kostenlose Kita für alle endlich auf den Weg zu bringen. Alle ‚Stufenpläne‘ der Regierung dienen lediglich dazu, Zeit zu gewinnen. Jedoch haben die Eltern diese Zeit nicht und die Tatsache, dass hier in MV die Bürger deutschlandweit am wenigsten verdienen, sollte Ansporn sein, endlich Fakten für eine Entlastung der Familien zu schaffen. Was nutzen den Eltern all die Stufenpläne, wenn deren Kinder dann bereits zur Schule gehen.“

Schwerin - 08.01.2018
Text: Alternative für Deutschland Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern