Bildungsstipendium der START-Stiftung


Sechs Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern für Bildungsstipendium der START-Stiftung ausgewählt

Mit einem dreijährigen Bildungs- und Engagementprogramm fördert die START-Stiftung herausragende Schülerinnen und Schüler mit Migrationserfahrung.

Am 25. September 2020 feierliche Aufnahme der neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Mecklenburg-Vorpommern

Verleihung der Stipendienurkunden durch den Geschäftsführer der START-Stiftung, Michael Okrob, den Geschäftsführer der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Mecklenburg-Vorpommern, Christian Utpatel, und Schulamtsleiter Rüdiger Krohn, Schulamtsbezirk Neubrandenburg.

Am Ende steht ein eigenes gemeinnütziges Projekt, das die Stipendiatinnen und Stipendiaten der START-Stiftung selbst geplant, entwickelt und umgesetzt haben. Bis es so weit ist, erwartet die Stipendiatinnen und Stipendiaten des neuen Jahrgangs im gesamten Bundesgebiet ein intensives Bildungs- und Engagementprogramm. Workshops, Akademien, Ausflüge, erlebnispädagogische Angebote und ein digitaler Campus begleiten die Jugendlichen auf dem Weg zu ihrem Schulabschluss. Zusätzlich erhalten sie jährlich 1.000 Euro Bildungsgeld. Das Ziel: Schülerinnen und Schüler mit Migrationserfahrung auf ihrem Weg zu stärken und zu ermutigen, sich für die Gesellschaft und Demokratie zu engagieren.

Aufnahmekriterien: Das Wohin zählt mehr als das Woher Die Auswahl und Betreuung der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt in engem Austausch zwischen der Landeskoordinatorin von START in Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Dorothea Rother, und der START-Stiftung. Für die Aufnahme in das Programm ist neben den formalen Kriterien vor allem der Wille entscheidend, etwas in der Gesellschaft zu bewegen. Dass sie diesen Willen besitzen, davon konnten bundesweit 183 Jugendliche die Jury in einem anspruchsvollen Auswahlprozess überzeugen. Insgesamt hatten sich 1.061 Jugendliche auf das Stipendium beworben. In Mecklenburg-Vorpommern konnten sich sechs Mädchen durchsetzen. Ihre familiären Wurzeln reichen von Russland bis in die Dominikanische Republik. Gerne vermitteln wir Medienvertreterinnen und -vertretern Interviews mit den Jugendlichen.

Feierliche Vergabe der START-Stipendien
an talentierte Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern
Freitag, 25. September 2020, 14.30 Uhr
Aula des Richard-Wossidlo-Gymnasiums
Güstrower Str. 11, 17192 Waren

START ist ein Bildungs- und Engagementprogramm für Jugendliche mit Migrationserfahrung. Über drei Jahre fördert und begleitet die START-Stiftung, eine Tochter der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, Jugendliche dabei, Verantwortung für eine lebendige Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu übernehmen. START ist Talentschmiede für außergewöhnliche junge Menschen, Startrampe für neue Initiativen und Lautsprecher für die Verteidigung freiheitlicher Werte. Mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft ist START deutschlandweit tätig. Aktuell werden von START rund 500 junge Menschen aus über 60 Herkunftsnationen gefördert. Weitere Informationen unter www.start-stiftung.de.

Schwerin - 18.09.2020
Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur