Baumfällungen am Ketscherinbach


Altes Bachbett wurde freigelegt

In der Niederung nördlich der Wolgaster Straße sowie entlang der Koitenhäger Landstraße wurden Bäume gefällt und Strauchwerk gerodet. Die Arbeiten waren erforderlich, um den ursprünglichen Gewässerverlauf des Ketscherinbaches wieder herzustellen. Mit der Maßnahme sollen neben der Verbesserung des Wasserhaushalts durch die Nutzung und Wiederherstellung offener Gewässerstrukturen auch entwässerungstechnische Probleme im südöstlichen Stadtgebiet gelöst werden. Dem Vorhaben liegt ein insbesondere mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmter Planfeststellungsbeschluss der Unteren Wasserbehörde vom September 2017 zugrunde.

Mit der Umsetzung des Beschlusses soll der seit langer Zeit ungenutzte Altlauf des Ketscherinbachs wieder an den Ryck angebunden werden. Damit künftig das Wasser des derzeit verrohrten Ketscherinbachs und der Gräben im östlichen Stadtgebiet wieder über die Niederung abfließen kann, ist eine leichte Vergrößerung und Anpassung des Gewässers notwendig. Aus diesem Grunde mussten die Erlen im alten Gewässerbett gefällt werden. Gleichzeitig mit den Baumaßnahmen nördlich der Wolgaster Straße wird entlang der Koitenhäger Landstraße ein neuer Gewässerlauf entstehen, an den einseitig eine Spundwand gesetzt wird. Deshalb ist auch hier ein Gehölzstreifen entfernt worden.

Zum Abschluss der Baumaßnahmen werden entlang des Gewässers feuchtigkeitsliebende und nässeresistente Baumarten wie Erlen und Weiden als Ausgleichsmaßnahme gepflanzt. Zudem wird gleichfalls im Rahmen des Ausgleichs eine 20.000 m⊃2; große Fläche aufgeforstet. Hier am Rande des Ortsteils Ladebow, nördlich der Kläranlage Greifswald, wird künftig ein Laubmischwald mit standortgerechten Gehölzen heranwachsen.

Im Rahmen der Baumaßnahmen, die im April starten, muss mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden. Das betrifft insbesondere die Koitenhäger Landstraße, einschließlich den Kreuzungsbereich Koitenhäger Landstraße/Lindenstraße sowie die Wolgaster Straße zwischen An der Mühle und Koitenhäger Landstraße. Die Details möglicher Sperrungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Greifswald - 13.02.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald