Delegation aus Benxi sagt Besuch in Greifswald ab


Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder äußert sich tief betroffen

Ein für morgen geplanter Besuch einer chinesischen Delegation aus Benxi in Greifswald ist kurzfristig abgesagt worden. In einem Eisenerzbergwerk der Stadt Benxi war es am Dienstag zu einer heftigen Explosion gekommen, bei der elf Arbeiter getötet und neun weitere Kumpel verletzt wurden. Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder äußerte sich tief betroffen von dem schweren Unglück in der chinesischen Stadt, mit der Greifswald seit 2012 freundschaftliche Kontakte pflegt. In einem Schreiben versicherte er dem Oberbürgermeister von Benxi sein Mitgefühl und seine Solidarität mit den Familien und Kollegen der Bergarbeiter sowie mit der gesamten von diesem Unglück betroffenen Kommune. Dr. Fassbinder ist zuversichtlich, dass der Besuch unter glücklicheren Umständen nachgeholt wird und erneuerte seine Einladung an die befreundete chinesische Stadt.

Greifswald - 07.06.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald