Modelle für künftiges Kunstwerk


Modelle für künftiges Kunstwerk am Verkehrsknoten Makarenko-straße / Ernst-Thälmann-Ring können besichtigt werden

Sie werden vom Montag, dem 31. August, bis zum Freitag, dem 4. September, im Quartierbüro Schönwalde II in der Makarenkostraße II ausgestellt. Das künftige Kunstwerk soll vor dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aufgestellt werden.

Nach den Wünschen der Bürger*innen des Stadtteils soll es einen Bezug zur Geschichte des Stadtteils haben, es soll gegenständlich gearbeitet und das Material gut erkennbar sein. Darüber hinaus wünschen sich einige Bürger, dass das Kunstwerk funktionell genutzt werden kann, beispielsweise als Sitzgelegenheit oder Unterstellmöglichkeit.
Die Besucher der Ausstellung können ihre Meinung zu den Kunstwerken schriftlich äußern. Diese Einschätzungen werden in der Jurysitzung zur Auswahl des finalen Kunstwerks mit einbezogen.

Das Fotografieren der Modelle ist nicht erlaubt, da die Entscheidung der Jury noch aussteht. Die Jurysitzung findet am 8. September statt. Zwei Mitglieder der OTV Schönwalde II/ Groß Schönwalde sind dazu eingeladen.

Öffnungszeiten des Quartiersbüros:
Mo - Mi und Fr 10:00 – 16:00 Uhr
Do 14:00 – 20:00 Uhr

Greifswald - 31.08.2020
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald


Modell für künftiges Kunstwerk am Verkehrsknoten Makarenkostraße / Ernst-Thälmann-Ring wird ausgewählt

Am Dienstag, dem 8. September, wird das Kunstwerk ausgewählt, das im Zuge der Umgestaltung der Kreuzung Makarenkostraße/Ernst-Thälmann-Ring vor dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aufgestellt werden soll. Zur Jury gehören neben der AG „Kunst im öffentlichen Raum“ auch zwei Mitglieder der OTV Schönwalde II / Groß Schönwalde.

Nach den Wünschen der Bürger*innen des Stadtteils soll das Kunstwerk einen Bezug zur Geschichte des Stadtteils haben, es soll gegenständlich gearbeitet und das Material gut erkennbar sein. Darüber hinaus wünschen sich einige Bürger, dass das Kunstwerk funktionell genutzt werden kann, beispielsweise als Sitzgelegenheit oder Unterstellmöglichkeit. In dieser Woche waren die Modelle im Quartierbüro Schönwalde II in der Makarenkostraße II ausgestellt. Greifswalder*innen konnten hierzu ihre Meinungen äußern, die auch durch die Jurymitglieder berücksichtigt werden.

Greifswald - 04.09.2020
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald