Saisonende für die GREIF 2019


Abtakeln am 19. Oktober

Am Sonntag, dem 13. Oktober 2019 beendete die GREIF mit dem Einlaufen in den Wiecker Hafen die Segelsaison 2019. Insgesamt wurden in diesem Jahr 21 mehrtägige Ostseereisen und 34 Tagesfahrten gesegelt.

„Wir bedanken uns bei der Crew, die das Schiff wieder sicher und zuverlässig über die Ostsee geführt hat“, sagte Friedrich Fichte, Vertreter des Leiters des Eigenbetriebs „Seesportzentrum GREIF“. Besonders gut gemeistert worden sei das Zusammenwachsen der neuen jungen Mannschaft mit den erfahrenen Crewmitgliedern. Auch bei den ehrenamtlichen Mannschaftsmitgliedern des Fördervereins Rahsegler GREIF und allen Unterstützern an Land bedankt sich der Eigenbetrieb.

Am kommenden Sonnabend, dem 19. Oktober 2019, ab 9:00 Uhr wird die GREIF am Liegeplatz vor dem MaJuWie abgetakelt. Einen Tag später – am Sonntag – wird die Schonerbrigg an ihrem Winterliegeplatz vor dem „Schipp in“ festmachen.

Die Segelsaison 2019 in Zahlen:

Seetage: 125
Gefahrene Strecke: 4.832,3 sm
Tagestörns: 34 mit 1217 Mitseglern
Mehrtagestörns: 21 mit 502 Mitseglern
Gesamt Mitsegler: 1.719 Mitsegler

Die längste Reise ging vom 4. bis 10. Juli 2019, dabei wurden die Häfen Sassnitz, Karlskrona, Swinemünde und Lauterbach angelaufen. An den maritimen Höhepunkten wie der Stralsunder Seglerwoche, dem Fischerfest Gaffelrigg im Heimathafen und der Hanse Sail in Rostock zeigte die GREIF wieder Flagge für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Inzwischen ist der Törnplan für die Segelsaison 2020 veröffentlicht. Ob Segelneuling oder erfahrener Segler - viele Mehrtages- und Tagestörns sind hier im Angebot. Im nächsten Jahr ist die Teilnahme an der Sail Bremerhaven wieder in Programm. Hier war die GREIF das letzte Mal vor 10 Jahren dabei. Ein Blick in den Törnplan lohnt sich, ab sofort können die Törns auch gebucht werden!

Weitere Informationen unter: www.sssgreif.de

Greifswald - 17.10.2019
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald