Weihnachtsmarkt startet am 25. November


Greifswalder Weihnachtsmarkt startet am 25. November 2021

Fleißige Kinder haben gestern Vormittag den Greifswalder Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geschmückt. Einige Kindergartengruppen, Tagesmuttis, Eltern und Großeltern kamen mit den Kindern zum Marktplatz. Der vorab gebastelte Weihnachtsschmuck, ob bunt verpackte Geschenke oder funkelnde Anhänger, wurde von den Kindern in die Tannenzweige gehängt. Die Greifswalder Feuerwehr unterstütze heute gleich mit zwei Einsatzwagen, sodass alle Kinder mit der Drehleiter mitfahren konnten. „Das ist ein besonders schöner Start in die Vorweihnachtszeit. Wir freuen uns sehr, dass wir es in diesem Jahr den Kinder wieder ermöglichen konnten, den Baum zu schmücken. Wir danken vor allem den Kollegen der Feuerwehr, die dieses Ereignis jedes Jahr tatkräftig unterstützen.“, sagt Jeanette von Busse, Baudezernentin der Stadt Greifswald.

Inmitten der Greifswalder Altstadt wird der historische Marktplatz endlich wieder zum Weihnachtsmarkt. Um den ca. 18 Meter hohen Weihnachtsbaum passen sich festlich geschmückte Holzbuden und funkelnde Lichter in das mittelalterliche Backsteinensemble der Altstadt ein. Diese locken mit dem Duft von Glühwein und Glühbier, süßen Mutzen, Herzhaftem vom Grill und einem ganz besonderem Weihnachtsflair. Die Weihnachtspyramide, das historische Karussell und das Riesenrad bringen Kinderaugen zum Leuchten.

Greifswald - Weihnachtsmarkt

Foto: Wally Pruss


Es wird allerdings nicht ohne Einschränkungen gehen. Die derzeitigen Hygieneregeln umfassen eine Besucherzählung an sämtlichen Eingängen. Die Erfassung der Besucher*innen erfolgt mittels einer Infrarotkamera und somit Datenschutzkonform. Es ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen auf dem gesamten Marktgelände einzuhalten und es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske sobald der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dennoch empfiehlt die Universitäts- und Hansestadt Greifswald das dauerhafte Tragen eines Mund- und Nasenschutzes, um sich selbst und vor allem andere stets zu schützen. Nach derzeitigem Stand wird es keine 3G oder ähnliche Regelungen geben. Das Zeigen eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises ist nur bei Indoor-Geschäften vorzuzeigen, wobei Betreibende eine 2G- oder 3G-Regel festlegen können. Eingesetzte Sicherheitskräfte kontrollieren die Ein- und Ausgänge sowie die Einhaltung des Hygienekonzeptes. Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens können sich die Hygieneregeln jederzeit ändern. Auf der Website www.greifswald.de/weihnachtsmarkt werden die Hygieneregeln stets aktualisiert.

Leider muss der Großteil des Kulturprogrammes wegfallen, wie beispielsweise die Ankunft des Weihnachtsmannes und der Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller. Die beliebten Chorkonzerte an den Adventssonntagen können in diesem Jahr nicht im Rathaus stattfinden, daher ziehen die Chorkonzerte in den Dom St. Nikolai um. Am 2. Advent treten um 15:00 Uhr der Chor Chorisma und Volkschor auf. Am 4. Advent laden dann der Cantemus-Chor und der Chor noLimHits zu einem Konzert ein. Einlass ist jeweils bereits ab 14:30 Uhr.

Einzigartig im Norden: Seit vielen Jahren betreibt der Greifswalder Kapellenverein auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt eine hölzerne Adventskirche. Dieses Jahr steht das Thema Krippe im Vordergrund. Innen sind etwa 15 verschiedene Krippen zu bestaunen. Dazu können spannende Quizfragen beantwortet werden. In der Adventskommode finden Kinder täglich eine kleine Überraschung. Die Adventskirche ist täglich von 15:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit kann sie unter den jeweils geltenden Hygieneregeln betreten werden. Auch von außen bietet die Adventskirche in diesem Jahr ein besonderes Bild: In dem Fenster neben dem Eingang laufen über einen Monitor kleine Stummfilme, Bilder und Angebote der Kirchengemeinden Greifswalds. Um 19 Uhr endet das mediale Programm mit einem Abendsegen. Am 6. Dezember 2021 werden Schokoladennikoläuse auf dem gesamten Weihnachtsmarktgelände verschenkt. Am Ende der Weihnachtsmarktzeit werden die Pfadfinder und die katholische Kirche Friedenslichter verteilen.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am Donnerstag, dem 25. November um 12:00 Uhr und schließt am 21. Dezember um 20:00 Uhr seine Pforten. Die Stände, Buden und Karussells sind sonntags bis freitags ab 11:00 Uhr und sonnabends ab 10:00 Uhr offen.

Greifswald - 22.11.2021
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald