Zahlreiche Greifswalder Themenmärkte auch 2018


Zum Auftakt der Sondermärkte lädt am 31. März der Oster- und Blumenmarkt auf den Historischen Marktplatz ein. Die Besucher erwartet ein liebevoll geschmückter Frühlingsmarkt mit einem großen Sortiment an Pflanzen, Blumenarrangements, Keramik und kunstgewerblichen Artikeln. Auch für Kinder gibt es wieder spezielle Angebote. Die Läden der Innenstadt haben bis 18:00 Uhr geöffnet

Der Kunst- und Handwerkermarkt „Handgemacht“ kommt in diesem Jahr wieder zwei Mal nach Greifswald. Vom 13. bis 15. April sowie vom 28. bis 30. September werden auf dem Historischen Marktplatz zum größten Teil Waren präsentiert, die in eigener Werkstatt entstanden sind.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird es vom 20. bis 22. April wieder ein Street-Food-Festival am Greifswalder Museumshafen geben. Es entführt die Besucher auf eine kulinarische Weltreise quer durch alle Kontinente. An mehr als 60 Ständen können internationale Spezialitäten verkostet werden.

Pünktlich zum Beginn der Gartensaison präsentiert sich der Greifswalder Gartenmarkt am 5. Mai auf dem Marktplatz. Angeboten wird alles, was das Gärtnerherz begehrt – angefangen von Pflanzen und Bäumen aus regionalen Baumschulen und Gärtnereien über Gartenkräuter, Arbeitsgeräte und Pflanztöpfe bis hin zu Sämereien. Sowohl für den Oster- und Blumenmarkt als auch den Gartenmarkt können sich Händler und Aussteller bereits jetzt anmelden (Tel: 03834 8536-4380, E-Mail: markt@greifswald.de).

Außergewöhnliche Keramik aus ganz Deutschland bietet der Greifswalder Töpfermarkt am 2. und 3. Juni auf dem Historischen Marktplatz. Besucher können aus einem hochwertigen Angebot verschiedener keramischer Techniken und Produkte wählen.

Zu den besonderen Höhepunkten in jedem Jahr zählt zweifelsohne der Eldenaer Klostermarkt. Am 9. und 10. Juni präsentieren vor allem regionale Handwerker, Produzenten und Künstler in der Klosterscheune und im Park der Klosterruine Eldena ihre Angebote. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, angefangen von mittelalterlicher Musik über Theater und Führungen bis hin zu Schaukämpfen mit dem Schwert und Vorführungen der Bogenschützen.

Am 25. August feiert die Stadt Greifswald ihr traditionelles Stadtfest „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt. Mit einem historischen Jahrmarkt mit Karussells, Musik, Puppenspiel und altem Handwerk können sich die Gäste in die damalige Zeit zurückversetzen lassen.

Auch der inzwischen 16. Erntedankmarkt am 7. Oktober wird bereits vorbereitet. Farbenfrohe Stände mit Obst- und Gemüse, Blumengestecken, Keramik, Schmuck und Korbwaren stimmen die Besucher auf den Herbst ein.

Immer etwas Besonderes ist der Dom-Markt für die neuen Studenten, der traditionell zur feierlichen Immatrikulation veranstaltet wird. Am 15. Oktober erfahren die Erstsemester und ihre Angehörigen Wissenswertes und Nützliches über das Studentenleben, die Stadt und ihre Einrichtungen.

Den Abschluss der Sondermärkte bildet der Greifswalder Weihnachtsmarkt, welcher in diesem Jahr vom 29. November bis zum 20. Dezember stattfindet.

Weitere Termine (Auswahl):09.05.: Präventionstag12.05.: Tag der Städtebauförderung26.05.: Integratives Kinderfest im Ostseeviertel03.06: Innenstadt-Kinderfest 10.06.: Fahrradfest der Stadtwerke
14.-20.06.: Hans-Fallada-Festwoche06./07.07: Eldenaer Jazz Evenings13.-15.07.: Fischerfest Gaffelrigg12.08.: Motorradgottesdienst07.09.: Kulturnacht09.09.: Tag des offenen Denkmals

Weitere Infos unter:
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/kulturelle-hoehepunkte/
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/aktionstage/
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/maerkte/

Greifswald - 21.02.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald