Karriereportal im Internet


Justiz von Mecklenburg-Vorpommern startet neues Karriereportal im Internet

Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU): „Wir kommen auf den Punkt. Ein Portal für alle, denn wir suchen von der Staatsanwaltschaft bis zum Vollzug Nachwuchs“

Am Montag startet die Justiz von Mecklenburg-Vorpommern offiziell das neue Karriereportal im Internet. Justizministerin Katy Hoffmeister dankt den Mitwirkenden aus allen Bereichen der Justiz für die Zusammenarbeit: „Die Justiz unseres Landes wird auf den Punkt gebracht. Wir haben nun ein Portal für alle Ausbildungsberufe. Denn egal ob an den Gerichten, in der Staatsanwaltschaft oder im Justizvollzug, wir brauchen überall und in jeder Besoldungsstufe Nachwuchs. Wer sich nun über seine Perspektiven in der Justiz informieren möchte, findet hier alle wichtigen Fakten, die er überall auf der Welt zu jeder Zeit abrufen kann.“

„Der nun bevorstehende Generationenwechsel ist für die Justiz unseres Landes eine große Herausforderung. In allen Ebenen müssen wir uns verjüngen. Es reicht nicht aus, in Universitäten und auf Ausbildungsmessen zu sein. Wir müssen uns vor allem auch in der digitalen Welt der jungen Menschen präsentieren. Die Informationen zur Ausbildung und auch zu den Bewerbungsmodalitäten sind nun kompakt und unkompliziert zu finden“, sagt Ministerin Hoffmeister.

Das Karriereportal ist vom gemeinsamen IT-Betrieb der Justiz (GemIT) im Justizministerium in Zusammenarbeit mit dem Oberlandesgericht Rostock und der Bildungsstätte Justizvollzug in Güstrow umgesetzt worden. Es bietet alle Informationen für aktuelle Ausbildungs- und Einstellungs-bereiche der Justiz in M-V wie Rechtsreferendariat, Justizfachangestellte, Justizvollzugsanwärter und auch Gerichtsvollzieher. Mit dem Internetportal werden ebenso Schulen angesprochen und dazu ermuntert, live ein Gerichtsverfahren zu erleben. „Denn unsere Nachwuchs-suche beginnt bereits in der Schule“, so die Justizministerin.

Schwerin - 11.05.2018
Quelle: Justizministerium