27. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“


27. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Neubrandenburg

Ministerin Birgit Hesse (SPD): Eines der erfolgreichsten Projekte der musikalischen Nachwuchsförderung

Bildungs- und Kulturministerin Birgit Hesse wünscht den jungen Musikerinnen und Musikern beim 27. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ gutes Gelingen und viel Erfolg. Am Wochenende werden in der Konzertkirche und im HKB – Haus der Kultur und Bildung – in Neubrandenburg die Wertungsspiele ausgetragen. An zwei Tagen werden die Jurorinnen und Juroren 207 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Solo- und Ensemblekategorien bewerten.

„Blasinstrumente, Orgel, Kunstlied, Klavier oder Schlagzeug – so verschieden sind die Kategorien, in denen die Schülerinnen und Schüler ihr musikalisches Können unter Beweis stellen“, sagte Bildungs- und Kulturministerin Birgit Hesse. „Musik tut gut, stärkt die Kreativität und macht gute Laune. Ich gratuliere den jungen Musikerinnen und Musikern, die sich bei den Regionalwettbewerben qualifiziert haben und so am Landesausscheid teilnehmen können. Ich wünsche ihnen bei den Wertungsspielen viel Glück und Erfolg“, so Hesse.

Das Land unterstützt die Projekte des Landesmusikrates in diesem Jahr mit 282.500 Euro. Im vergangenen Jahr waren es 270.000 Euro. „Der Wettbewerb ‚Jugend musiziert‛ hat sich zu einem der erfolgreichsten Projekte der musikalischen Nachwuchsförderung entwickelt“, betonte die Bildungs- und Kulturministerin. „In Neubrandenburg findet das große Landesfinale bereits zum vierten Mal statt. Das ist nur möglich durch das große Engagement von Musiklehrerinnen, Musiklehrern und Eltern, die die Kinder und Jugendlichen unterstützen“, lobte Hesse.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Landeswettbewerbs werden das Land Mecklenburg-Vorpommern beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 17. bis 24. Mai 2018 in Lübeck vertreten.

Weitere Informationen: www.landesmusikrat-mv.de

Schwerin - 15.03.2018
Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur