Bauarbeiten am Uferweg verschoben


Die geplante Instandsetzung der Uferpromenade am Tollensesee in Neubrandenburg muss verschoben werden. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten noch vor Saisonbeginn stattfinden. Jetzt wird die Instandsetzung auf das 3. Quartal 2018 verschoben. Grund dafür ist der hohe Wasserstand in dem Bereich. Der Uferweg ist deshalb auf absehbare Zeit nicht für Baufahrzeuge befahrbar. Es wären bei einer Ausführung der Bauarbeiten große Schäden am Uferweg selbst, wie auch an den Nebenanlagen zu erwarten.

In den Sommermonaten mit den Veranstaltungshöhepunkten soll nicht gebaut werden. Mit Beginn der Arbeiten im Herbst auf dem rund 1,2 Kilometer langen Weg von der Brücke Gätenbach bis zum Augustabad wird abschnittweise unter Vollsperrung gearbeitet. Umleitungen werden ausgeschildert. Es ist vorgesehen, dass die Uferpromenade während der Bauarbeiten an den Wochenenden frei befahrbar ist.

Die Uferpromenade bekommt eine wassergebundene Decke in Anlehnung an den Weg am Oberbach.

Neubrandenburg - 23.04.2018
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg am Tollensesee