Waren: Barrierefreier Zugang zum Bahnhof


Waren: Förderzusage für barrierefreie Umgestaltung der Bahnhofszugänge

Infrastrukturminister Christian Pegel übergibt am Freitag (22.06.2018) dem Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz), Norbert Möller, eine Förderzusage über 2,2 Millionen Euro für den barrierefreien Umbau der Zugänge zum Bahnhofstunnel in Waren (Müritz). Diese Mittel werden nach der Förderrichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Investitionen und Maßnahmen im öffentlichen Personennahverkehr aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Land Mecklenburg-Vorpommern bewilligt. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt gezielt Maßnahmen, die zur Verbesserung der Barrierefreiheit im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beitragen.

Es ist vorgesehen, eine kombinierte Treppen- und Rampenanlage von der Bahnhofsseite zum Bahnhofstunnel sowie einen Aufzug am Ausgang zur Teterower Straße zu errichten. Vom Bahnhofstunnel aus kann der Mittelbahnsteig des Bahnhofs erreicht werden.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen 4,4 Millionen Euro.

Schweri - 21.06.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung