Arthrose des Hüftgelenkes


Versorgung mittels Prothese?

Die Arthrose des Hüftgelenkes ist weltweit eine der häufigsten Gelenkerkrankungen bei Erwachsenen. Die chronische, schmerzhafte Gelenkerkrankung wird durch den Verschleiß von Knorpel- und Knochengewebe bedingt und wechselt von schmerzfreien und akut schmerzhaften Phasen. Dabei nehmen die Beschwerden im Verlauf der Erkrankung zu. Trotz intensiver Forschung ist eine Heilung bis heute nicht möglich. Das bedeutet oft erhebliche Belastungen für die Betroffenen.

Am Dienstag, 9. Oktober 2018, von 15 bis 17 Uhr lädt Privatdozent Dr. Philipp Bergschmidt, Leiter des EndoProthetikZentrums vom Klinikum Südstadt Rostock, Patienten und Interessierte zu der Veranstaltung „Arthrose des Hüftgelenkes - Die Versorgung mit einer Standardprothese“ in den Hörsaal des Klinikums Südstadt Rostock ein. Ziel ist es, über Ursachen und Therapiemöglichkeiten der Hüftgelenksarthrose zu informieren. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit, offene Fragen zu diskutieren und Einzelgespräche mit Dr. Bergschmidt und den anwesenden Fachärzten Oberarzt Dr. Patrick Haar und Oberärztin Dr. Katrin Drebber zu führen.

„Wir haben 2017 am Klinikum Südstadt Rostock im EndoProthetikZentrum allein 420 Hüft- und Knieendoprothesen sowie Wechseloperationen bei Patienten durchgeführt. Dabei stellen wir hohe Anforderungen an die Behandlung und Therapie unserer Patienten. Denn all das setzt eine fachübergreifende, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit im Klinikum Südstadt voraus“, so der Leiter des Endoprothetik-Zentrums.

Hinweis:
Das Faltblatt Patientenveranstaltung „Arthrose des Hüftgelenkes - Die Versorgung mit einer Standardprothese“ steht zum Download unter der Adresse www.rostock.de/presse oder direkt unter folgendem Link zur Verfügung:
http://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/Flyer_EndoprothesenzentrumPatienteninformationstag09102018.pdf

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. med. Phillip Bergschmidt
Oberarzt für Becken-, Hüft- und Kniechirurgie Leiter EndoProthetikZentrum Klinikum Südstadt Rostock Tel. 0381 4401-4000
E-Mail: unfallchirurgie@kliniksued-rostock.de

Rostock - 05.10.2018
Quelle: Klinikum Südstadt Rostock