Fortbildung zum gemeinsamen Spielen


Fortbildung zum gemeinsamen Spielen bei unterstützter Kommunikation

Unter dem Motto „Spielen“ organisiert der Verein Unterstützte Kommunikation Mecklenburg-Vorpommern e.V. bereits zum fünften Mal seinen UK-Tag in Rostock, teilt Rostocks Behindertenbeauftragte Petra Kröger mit. Diese Fortbildung, die von der Behindertenbeauftragten unterstützt wird, findet am 20. Oktober 2018 im Schulzentrum „Paul-Friedrich-Scheel“, Semmelweisstr. 3, von 9 bis 18 Uhr statt.

„Spielen ist ein Grundbedürfnis für Kinder und sehr wichtig für ihre kognitive, emotionale und kommunikative Entwicklung. Aber auch Erwachsene haben noch Spaß am gemeinsamen Spiel. Ohne Fußball, Skat, Gesellschafts- und Computerspiele wäre das Leben für uns alle viel ärmer“, unterstreicht Petra Kröger. Deshalb ist es sehr wichtig, dass gerade Menschen, die nicht oder nicht ausreichend kommunizieren können, Zugang zur Welt des Spielens zu bekommen. Aber gerade diese Menschen werden viel zu selten einbezogen, besonders dann, wenn sie auch noch motorisch eingeschränkt sind.

Therapeuten, Pädagogen und Angehörige bemühen sich zwar oft sehr intensiv darum, Menschen ohne Lautsprache Mittel an die Hand zu geben, mit deren Hilfe sie sich über ihre Grundbedürfnisse äußern und am Unterricht oder Arbeitsleben teilnehmen können. Aber eine Kommunikationshilfe, die nur diese Bereiche abdeckt, erlaubt nur einen sehr begrenzten Zugang zur Welt. Mitspielen zu können, bedeutet dagegen auch am Leben teilhaben zu können, egal ob in der Familie, der Kita, der Schule oder im Freizeitbereich.

Die diesjährige Fortbildung widmet sich diesem Thema aus vielfältigen Blickwinkeln. Pädagogen, Therapeuten und nicht zuletzt Betroffene selbst zeigen Möglichkeiten, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die unterstützt kommunizieren, die Welt des Spielens in allen Bereichen des Lebens zu erschließen. Es wird viel Raum geben für das praktische Ausprobieren von Spieleideen für jedes Alter und die verschiedenen Bereiche des Lebens.

Das Programm ist unter www.kommunikation-mv.de zu finden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um schriftliche Anmeldung bis zum 10. Oktober 2018 unter info@kommunikation-mv.de gebeten. Die Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung beträgt 50 Euro.

Rostock - 01.10.2018
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock