Frauenpolitisches Frühstückstreffen


Frauenpolitisches Frühstückstreffen bei der Stadtentsorgung Rostock GmbH


90 Frauen aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Vereinen, Verbänden und Institutionen folgten kürzlich der Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Brigitte Thielk zum traditionellen Frauenpolitischen Frühstückstreffen, in diesem Jahr bei der Stadtentsorgung Rostock GmbH. Henning Möbius, einer der beiden Geschäftsführer des Unternehmens, erläuterte die Unternehmensstrategie, bei Einstellung und Weiterentwicklung von Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitern nicht das Geschlecht, sondern das Können zu beachten. Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern, bedankte sich bei der Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Thielk für deren geleistete Arbeit und wünschte ihr für den baldigen Ruhestand alles Gute. Nora Grunau, Leiterin Personal und Prokuristin, erläuterte die Strukturen des Unternehmens und dessen Geschichte vom VEB Stadtreinigung Rostock bis zur heutigen Stadtentsorgung Rostock GmbH. Jana Frenzke, Leiterin Finanzen/Bilanzen, erzählte von ihrem persönlichen Werdegang der Ausbildung bis zur jetzigen Führungsposition im Unternehmen und gab einen Überblick über die Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterstruktur.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Band FABULA LUNA begleitet. Die Frauen nahmen an einer Führung durch das Unternehmen teil. Brigitte Thielk dankte den Kooperationspartnerinnen, dem DGB Region Rostock/Schwerin und der Stadtentsorgung Rostock GmbH.

Rostock - 01.03.2018
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock