Let`s Clean Up Europe


Rostock beteiligt sich zum zweiten Mal an der europaweiten Aufräumaktion

Let`s Clean Up Europe ist eine europaweite Initiative und möchte alle Aktiven, Kampagnen und Bündnisse gegen illegale Abfallentsorgung jährlich im Frühjahr vereinen. Die Vermüllung von Landschaften und Städten durch mutwillig oder achtlos weggeworfenen Abfall und Verpackungen, ist ein deutschland- und europaweites Problem. Ziel ist es, gemeinsam ein Zeichen dagegen zu setzen und für das Thema zu sensibilisieren. In ganz Europa werden wieder Abfallsammelaktionen gestartet.

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock unterstützt im Jahr 2018 zum zweiten Mal die Aktion des Verbandes kommunaler Unternehmen, welche die deutschlandweiten Frühjahrsputzaktionen bündelt. Es ist jedoch keine neue Thematik für Rostock. Jedes Jahr im Frühjahr beteiligen sich nun schon seit 15 Jahren in bis zu zwölf Stadtteilen oftmals mehr als 200 engagierte Einwohnerinnen und Einwohner an den Aufräumaktionen. Alle Rostockerinnen und Rostocker sind aufgerufen, sich wieder an den Frühjahrsputzaktionen zu beteiligen. Die Aktionen werden von den Stadtteilmanagern, Vereinen, Ortsbeiräten und Ortsämtern vorbereitet. Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Bundesfreiwillige vom Amt für Umweltschutz und vom Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege leisten tatkräftige Hilfe. Die Rostocker Entsorgungsunternehmen Veolia Umweltservice Nord GmbH und die Stadtentsorgung Rostock GmbH unterstützen die Aktionen durch die Bereitstellung von Großcontainern für die Entsorgung der Abfälle sowie durch zusätzliche Reinigungsleistungen mittels Kehrmaschinen und Abfallsaugern.

„Jeder Einzelne kann seinen Beitrag für mehr Ordnung und Sauberkeit in unserer Stadt leisten“, sagt Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt. „Der Frühjahrsputz ist ein wichtiger Anlass, um die Einwohnerinnen und Einwohner zum Mitmachen zu aktivieren. Das gemeinsame Aufräumen macht deutlich, welche großen Auswirkungen die Vermüllung von Landschaften auf die Natur und die Lebensqualität hat", betont der Umweltsenator. „Ich möchte mich schon jetzt bei allen Aktiven und Unterstützern der Frühjahrsputzaktionen für das hohe bürgerschaftliche Engagement bedanken.“

Die Konzeption Ordnung und Sauberkeit der Hanse- und Universitätsstadt Rostock beinhaltet die Umsetzung weiterer Maßnahmen für eine Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in der Stadt. Gemeinsam mit dem beauftragten Entsorger, der Stadtentsorgung Rostock GmbH, werden viele Maßnahmen umgesetzt, so zum Beispiel der Einsatz von Handreinigern, von Teams zur Fugengrünbeseitigung und der ganzjährige Einsatz des Radwegewarts.

Übersicht zu Frühjahrsputzaktionen in den Rostocker Ortsteilen

Lichtenhagen
24. März 2018, 9 bis 13 Uhr (hat bereits stattgefunden)

Rostocker Heide
24. März 2018, 10 bis 13 Uhr (hat bereits stattgefunden)

Schmarl
7. April 2018, 9 bis 13 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz ehemaliger Norma-Markt

östliche Altstadt
7. April 2018, 10 bis 13 Uhr, Treffpunkt: Restaurant Albert & Emile, Altschmiedestraße 28

Brinckmanshöhe
7. April 2018, 10 bis 12 Uhr, Treffpunkt: Spielplatz

Markgrafenheide
7. April 2018, 9 bis 11 Uhr, Treffpunkt: Heidehaus

Toitenwinkel
11. April 2018, ab 16 Uhr, Treffpunkt: Stadtteil- und Begegnungszentrum Mehrgenerationenhaus Twinkelhus, Olof-Palme-Straße 26
14. April 2018, ab 10 Uhr, Treffpunkt: „Alte Schmiede“, Hölderlinweg 20

Dierkow
14. April 2018, ab 9.30 Uhr, Treffpunkte: „Outsider“ Walter-Butzek-Straße und Stadtteil-und Begegnungszentrum Kurt-Schumacher-Ring,
Helferfest am „Outsider“ ab 12.30 Uhr

Groß Klein
14. April 2018, 10 bis 13 Uhr, Treffpunkt: SBZ Börgerhus

Evershagen
20. April 2018, 15 bis 17 Uhr, Treffpunkt: Mehrgenerationenhaus, Maxim-Gorki-Straße 52

Warnemünde
21. April 2018, 9.30 Uhr, Inititiative "Warnemünde soll schöner sein"

Lindenpark
21. April 2018

Lütten Klein
Am 14. Mai 2018 eröffnen der Kinderortsbeirat und der Ortsbeirat Lütten Klein die Spielplatzsaison. Der Spielplatz befindet sich in der Stockholmer Straße, der Kinderortsbeirat hat eine Patenschaft über den Platz übernommen.

Linktipps:
www.letscleanupeurope.de
www.rostock.de/umweltamt

Rostock - 05.04.2018
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock