Schnittarbeiten an drei Pappeln am Rosengarten


Mit großer Sorgfalt werden derzeit drei Pappeln an der östlichen Grundstücksgrenze der am Rosengarten geplanten Bebauung zurückgeschnitten. Darüber informiert das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege. Um die Bäume dauerhaft zu erhalten und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen sie um drei bis vier Meter in der Breite und um etwa sechs bis sieben Meter in der Höhe eingekürzt werden.

Nach Abstimmung mit einem Baumpflege-Fachbetrieb und unter fachliche Betreuung durch einen Baumsachverständigen sowie das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege wird der arttypische Baumhabitus der Pappeln erhalten bleiben und so auch gewährleistet, dass der Baumerhalt möglich ist. Die Kroneneinkürzung ist besonders für die mittlere Pappel aufgrund der vorhandenen Stammfäule und der statisch instabilen Vergabelung lebenswichtig. Durch die Austriebsfreude der Baumart werden die Pappeln auch im kommenden Frühjahr eine neue grüne Krone zeigen.

Rostock - 18.10.2019
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock