Sonderöffnungszeit im Ortsamt Mitte


Sonderöffnungszeit für ausländische Studierende heute im Ortsamt Mitte

Mit einer Sonderöffnungszeit des Ortsamtes Mitte hat die Hanse- und Universitätsstadt Rostock heute alle ausländischen Studierenden begrüßt. Von 10 bis 12 Uhr wurde servicefreundlich die Anmeldung des Wohnsitzes ermöglicht.

„Wir freuen uns sehr über die Studierenden, die in diesem Jahr trotz der schwierigen Bedingungen der Pandemie ihren Weg in unsere Stadt gefunden haben, um ein Auslandsemester zu absolvieren. Daher möchten wir mit diesem besonderen Service den ausländischen Studierenden das Ankommen in Rostock erleichtern“, so Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski. „Dieses Angebot ist Teil unserer intensiven Kooperation mit der Universität Rostock und ein Beispiel dafür, dass wir uns nicht nur als Hanse-, sondern eben auch als Universitätsstadt verstehen.“

Vertreterinnen und Vertreter des International House (RIH) der Universität Rostock begleiteten und unterstützten die Studierenden. „Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit der Stadt mit der Universität Rostock, auch unter diesen schwierigen Pandemiebedingungen. Das erleichtert die Integration der internationalen Studierenden sehr", unterstrich Martin Semjank, Incoming Student Adviser des RIH.

Eine Terminanmeldung war für die Studierenden nicht erforderlich. Den Antrag auf das Begrüßungsgeld konnten die Studierenden, die ihren Hauptwohnsitz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock anmelden, ebenfalls sofort stellen.

Rostock - Ortsamt Mitte

Ortsamtsmitarbeiter Oliver Schröder (l.) empfängt den iranischen Maschinenbau-Studenten Hooman Mahdian. Bildrechte: Joachim Kloock



Rostock - 07.04.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock