Stilles Gedenken an die Opfer


Stilles Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft Regine Lück und der 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters Dr. Chris Müller-von Wrycz-Rekowski werden am Mittwoch (27. Januar 2021) um 11 Uhr am KZ-Ehrenmal am Rosengarten in stillem Gedenken einen Trauerkranz ablegen. Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen wird die Hanse- und Universitätsstadt Rostock keine öffentliche Veranstaltung am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus durchführen.

Rostock - 22.01.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock