Rostocker Start-up Gensoric


Minister Christian Pegel (SPD) gratuliert Rostocker Start-up Gensoric zum Sieg in Boston

Das Rostocker Unternehmen Gensoric überzeugte die Jury und das Publikum mit seinem neuartigen Energiespeicher bei dem Climate CoLab-Wettbewerb des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston. Das Projekt „Willpower Energy“ des Rostocker Start-up Unternehmens gewann in der Kategorie Gebäude mit 607 Stimmen das Finale.

Team Gensoric GmbH

Quelle: Gensoric GmbH

„Mein Glückwunsch an das Team von Gensoric“, sagte Energieminister Christian Pegel. „Ich freue mich, dass ein junges Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern zu den Gewinnern zählt. Der innovative Ansatz der Rostocker zeigt auf wie wichtig die Umstellung auf grünen Strom ist und ist gleichzeitig ein Beleg für die eingeschlagene Strategie der Energiepolitik im Land.“

Die Anlage der Rostocker produziert Methanol mit Hilfe von Enzymen, direkt aus der Umgebungsluft gefiltertem Kohlenstoffdioxid, Wasser und grünem Strom. Das gewonnene Methanol agiert als saisonaler Energiespeicher für Wohnhäuser. Der Prozess ist Kohlenstoffdioxid neutral und kann fossile Rohstoffe wie Erdöl und Erdgas ersetzen. Den Markteintritt planen die Hansestädter für Ende 2019.

„Wir, als kleines Technologieunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern, sind sehr stolz auf den Preis des renommierten MIT und danken unserem internationalen Team und unserer Community für deren Enthusiasmus und Support“, sagt Gensoric-Sprecherin Uta Hermes.

Das Unternehmen kann nun in Boston am Festival der Zukunft teilnehmen, um das Projekt international zu vermarkten. Zusätzlich haben sie auf dem Festival die Chance auf einen 10.000 Dollar dotierten Hauptpreis.

Der Climate-CoLab-Wettbewerb der Eliteuniversität (MIT) in Boston sucht weltweit nach neuen innovativen Ansätzen zur Erfüllung globaler Klimaziele.

Die Gensoric GmbH hatte im letzten Jahr über mehrere Monate die erste öffentliche „Willpower Energy“ Pilotanlage im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017 in Essen präsentiert. Die nächste Anlage soll in Mecklenburg-Vorpommern stehen. Dazu hat das Unternehmen gerade ein Ideenwettbewerb für zukunftsweisende Quartiere gewonnen. Die Konzeption des Vorwärts-Quartiers wurde im Konsortium mit der Schelfbauhütte GmbH & Co. KG aus Schwerin erstellt.

Weiterführende Links:
www.climatecolab.org
www.gensoric.com

Schwerin - 01.02.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

 


Minister Christian Pegel (SPD) gratuliert Gensoric zum Erfolg in Shenzhen

Das Rostocker Unternehmen Gensoric hat gestern mit dem Projekt „Willpowerenergy“ beim größten Innovationswettbewerb in China den dritten Platz belegt. Das erfolgreiche Start-Up Unternehmen hatte vor drei Monaten mit seinem neuartigen Energiespeicher bei dem Climate CoLab-Wettbewerb des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston gewonnen und sich somit für Shenzhen qualifizieren können.

„Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg“, sagte Energieminister Christian Pegel. „Das Team hat hervorragende Arbeit geleistet und konnte mit ihrer innovativen Idee auch die Jury in Shenzhen überzeugen. Die Idee der Rostocker zeigt auf wie wichtig die Umstellung auf grünen Strom ist und ist gleichzeitig ein Beleg für die eingeschlagene Strategie der Energiepolitik im Land.“

Die Anlage der Rostocker produziert Methanol mit Hilfe von Enzymen, direkt aus der Umgebungsluft gefiltertem Kohlenstoffdioxid, Wasser und grünem Strom. Das gewonnene Methanol agiert als saisonaler Energiespeicher für Wohnhäuser. Der Prozess ist Kohlenstoffdioxid neutral und kann fossile Rohstoffe wie Erdöl und Erdgas ersetzen. Den Markteintritt planen die Hansestädter für Ende 2019.

„Wir, als kleines Technologieunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern, sind total stolz auf den dritten Platz beim Innovation & Entrepreneurship International Competition (IEIC) in Shenzen und danken unserem internationalen Team für deren Enthusiasmus“, sagt Gensoric-Sprecherin Uta Hermes.

Neben einem kleinen Preisgeld wird das Unternehmen in Shenzhen weitere Gespräche mit interessierten Investoren führen und ein paar Tage in die chinesische Kultur eintauchen.

Weiterführende Links:
www.gensoric.com
www.willpower-energy.eu/index.php/de/infos/Team

Schwerin - 10.04.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung


Minister Christian Pegel (SPD) gratuliert Rostocker Start-up zu erneuter Auszeichnung


Nach verschiedenen Preisen und Auszeichnungen wurde das Rostocker Unternehmen Gensoric mit seinem neuartigen Energiespeicher „Willpower Energy“ nun auch zu den 100 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018 gewählt. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank richten diesen Innovationswettbewerb seit 13 Jahren gemeinsam aus.

„Mein Glückwunsch an das Team von Gensoric, das aus 1500 Bewerbern mit ausgewählt wurde. Ich freue mich sehr über den erneuten Erfolg dieses jungen Unternehmens aus Mecklenburg-Vorpommern in einem prestigeträchtigen Wettbewerb“, sagte Energieminister Christian Pegel und schloss sich gern der unabhängigen Wettbewerbsjury an: „Willpower Energy zeigt, wie durch Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken zukunftsweisende Innovationen im Bereich Energiespeicherung entstehen können.“

Die Anlage der Rostocker produziert Methanol mit Hilfe von Enzymen, direkt aus der Umgebungsluft gefiltertem Kohlenstoffdioxid, Wasser und grünem Strom. Das gewonnene Methanol agiert als saisonaler Energiespeicher für Wohnhäuser. Der Prozess ist Kohlenstoffdioxid neutral und kann fossile Rohstoffe wie Erdöl und Erdgas ersetzen. Den Markteintritt planen die Hansestädter für Ende 2019.

Das Unternehmen hat in diesem Jahr bereits den Climate CoLab Contest des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston/USA gewonnen sowie den dritten Platz beim weltgrößten Innovationscontests IEIC belegt.

Mehr unter: www.gensoric.com

Schweirn - 05.06.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung