Schüler staunen … 2016 – 2018


Am 31.03.18 ist Einsendeschluss für den 17. Schüler-projektwettbewerb „Schüler staunen …“ 2016-2018
StALU MM lädt zur nächsten Arbeitskreisberatung am 22.03.18 ein

Am 31. März 2018 ist Einsendeschluss für den 17. Schülerprojektwettbewerb des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) und seiner Partner „Schüler staunen …“ 2016-2018.

Gefragt sind umweltbezogene Projektarbeiten von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 1 – 12 von Schulen aus dem Landkreis sowie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Koordinatorin des Wettbewerbes Anke Streichert vom StALU MM betont: „Alle unsere 14 Wettbewerbspartner freuen sich auf die Einsendung interessanter Projektarbeiten zu sechs möglichen Themenbereichen, die vom Naturschutz über Wasser, Mobilität, gesunder Ernährung, Energie und Ressourcenschutz bis zum Thema Ostseeküste reichen.“. Weitere Informationen zum Wettbewerb erteilt sie gerne unter Tel.: 0381/331-67102, E-Mail: anke.streichert@stalumm.mv-regierung.de bzw. sind im Internet einsehbar unter http://www.stalu-mv.de/mm/ .

Kurz vor dem Einsendeschluss zum Wettbewerb lädt das StALU MM zu seiner nächsten Arbeitskreisberatung „Schüler staunen …“

am Donnerstag, den 22. März 2018 um 14:00 Uhr

interessierte Lehrerinnen und Lehrer sowie Bildungsakteure und Wettbewerbspartner aus der Region in das Landesbehördenzentrum Rostock, Erich-Schlesinger-Straße 35 ein.

Auf der Arbeitskreisberatung stehen neben Informationen zum Projektwettbewerb vor allem die Vorstellung von Schulprojekten im Mittelpunkt, wie das der „Bienenkinder“ aus Satow von der Schule am See Satow oder das Ausstellungsprojekt des Erasmus-Gymnasiums Rostock „Querdenker entdecken die Vielfalt“. Zugleich werden Umweltbildungsangebote vorgestellt zu Themen, wie „Alte Apfelsorten und ihre Bedeutung“ durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt MV, der Workshop „Alles Veggy“ der Verbraucherzentrale MV e.V. sowie der Wettbewerb „Schatzhüter gesucht“ der Initiative „Schatz an der Küste“.

Außerdem besteht die Möglichkeit, an diesem Tag beim StALU MM bereits Schülerprojektarbeiten für den o.g. Wettbewerb einzureichen.

Bis zum 19.03.2018 können sich Interessenten für diese Veranstaltung beim StALU MM anmelden. Die Einladungsunterlagen sind im Internet abrufbar unter http://www.stalu-mv.de/mm/Service/Termine-und Veranstaltungen/Veranstaltungskalender-2018/ .

Schwerin - 12.03.2018
Quelle: Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg


Erneut große Resonanz auf StALU- Wettbewerb „Schüler staunen …“ 2016 – 2018 in der Region Rostock
Arbeit der Fachgremien zur Bewertung der 42 eingereichten Projektarbeiten hat begonnen

„Dass zu unserem 17. Schülerprojektwettbewerb „Schüler staunen …“ 2016 – 2018 erneut mehr als 40 Projektarbeiten eingereicht wurden, freut alle Ausschreibungspartner des Wettbewerbes sehr.“, so Anke Streichert, Koordinatorin des Wettbewerbes beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM). Damit beweist dieser Schülerprojektwettbewerb, den es bereits seit mehr als 20 Jahren gibt, nach wie vor seine hohe Akzeptanz in der Region Rostock. Diese Resonanz basiert vor allem auf der stabilen und aktiven Wirksamkeit des BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) - Netzwerkes „Schüler staunen ..“, das unter Leitung des StALU MM Partner aus dem Bildungsbereich mit Partnern aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung, Vereine und Verbände sowie Behörden vereint.

Insgesamt 42 Projektarbeiten wurden beim StALU MM bis zum 31. März 2018 von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 1 – 12 aus der Hanse- und Universitätsstadt sowie dem Landkreis Rostock eingereicht.

Von den ausgeschriebenen 6 Themenbereichen wurden dabei besonders gut die Themen „Naturreichtum und –vielfalt in unserer Region“ mit 16 Projekten, „Abfälle, Rohstoffe, Energie“ mit 12 Arbeiten sowie die Themen „Wasser ist Leben“ und „Unsere Ostseeküste“ mit je 6 Beiträgen angenommen.

Jetzt hat die Arbeit der Fachgremien begonnen, die zu jedem Themenbereich gebildet wurden. Sie haben bis Ende April Zeit, die einzelnen Projektarbeiten anzuschauen, gemeinsam zu diskutieren und einheitlich zu bewerten. Am 3. Mai 2018 wird auf der abschließenden Fachjurysitzung über die Preisträger des Wettbewerbes entschieden.

Diese werden am 28. Juni 2018 auf der öffentlichen Auszeichnungsveranstaltung im Rostocker Rathausfoyer durch den Schirmherrn des Wettbewerbes, Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt MV, sowie alle Wettbewerbspartner feierlich geehrt.

Vor der Preisübergabe werden sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit ihren Projekten den Besuchern auf einer Schüleraktionsmeile im Rathausfoyer präsentieren.

Nach der feierlichen Auszeichnung laden die Wettbewerbspartner ihre Preisträger traditionell zur Auszeichnungsexkursion in die Region Rostock ein.

Am 17. Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner haben sich Schülerinnen und Schüler von Schulen aus der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, der Barlachstadt Güstrow, aus Bützow sowie aus den Gemeinden Sanitz, Satow und Bröbberow beteiligt.

Rostock - 12.04.2018
Quelle: Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg


„Schüler staunen …“ 2016 - 2018: Fachjury hat entschieden/ 26 Projekte werden geehrt

Auszeichnungsveranstaltung des StALU MM und seiner Partner am 28. Juni 2018 im Rathausfoyer Rostock - Besucher sind willkommen


Die Fachjury zum 17. Schülerprojektwettbewerb „Schüler staunen …“ 2016 - 2018 des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) und seiner Partner hat abschließend über die Preisträger des Wettbewerbes entschieden.

Insgesamt 43 Projektarbeiten wurden von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 1 - 12 aus dem Landkreis Rostock sowie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock beim StALU MM eingereicht. Davon wurden 26 Schülerprojekte im Rahmen der 6 Ausschreibungsthemen für Auszeichnungen mit Hauptpreisen, Themenpreisen sowie Anerkennungspreisen bestätigt, davon 9 mit Hauptpreisen.

Diesem Ergebnis ging eine intensive Durchsicht, Bewertung und Diskussion zu den eingereichten Arbeiten im Rahmen von 6 Fachgremien voraus. Die Entscheidung fiel dabei nicht immer leicht. Deutlich ist in der Beratung der Fachjury herausgestellt worden, dass bei diesem Wettbewerb zahlreiche Projektarbeiten mit sehr interessanten Ideen und regionalem Bezug kreativ und mit teilweise recht hohem Niveau umgesetzt wurden.

Alle Preisträger wurden vom StALU MM über Ihre Preise informiert und zur Auszeichnungsveranstaltung eingeladen. Diese findet am Donnerstag, dem 28. Juni 2018 ab 09:30 Uhr im Rostocker Rathausfoyer, Neuer Markt 1 statt. Besucher und Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.

Der Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt MV, Dr. Jürgen Buchwald sowie die Wettbewerbspartner werden ab 11:00 Uhr die Preisträger dort ehren. Die Ausschreibungspartner werden dabei insgesamt Preise im Wert von mehr als 4.000 Euro sowie weitere Sach- und Erlebnispreise überreichen. Darüber hinaus laden die Ausschreibungspartner im Anschluss die Preisträger zur traditionellen Auszeichnungsexkursion - dieses Jahr in das miniland MV nach Göldenitz - ein. Die AFW Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH hat dazu für die Teilnehmer ein interessantes Programm zusammengestellt.

An der Schüleraktionsmeile im Rathausfoyer beteiligen sich Schülerinnen und Schüler von Schulen und Einrichtungen aus der Hanse- und Universitätsstadt und dem Landkreis Rostock. Darüber hinaus werden alle beim StALU MM eingereichten Projektarbeiten zu besichtigen sein.

Hintergrund:

Das StALU MM führt seinen Schülerprojektwettbewerb gemeinsam mit 14 Partnereinrichtungen der Region Rostock durch, wozu die Stadtwerke Rostock AG, die EURAWASSER Nord GmbH, die Rostocker Straßenbahn AG, die rebus Regionalbus Rostock GmbH, der Verkehrsverbund Warnow, der Wildpark MV, die Veolia Umweltservice Nord GmbH NL EVG, das Institut für Angewandte Ökosystemforschung (IfAÖ), die Warnowquerung GmbH & Co. KG, die Verbraucherzentrale MV. e.V. sowie Rostock Port und die EUCC – Die Küsten Union Deutschland e.V. gehören. Als neue Partner sind beim 17. Projektwettbewerb „Schüler staunen …“ der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau MV e.V. sowie das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband MV e.V. dabei.

Schwerin - 22.05.2018
Quelle: Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg


„Schüler staunen …“ 2018 - 2020

StALU MM startet mit 15 Partnern 18. Schülerprojektwettbewerb


Am 20. September 2018 erfolgt mit einer Auftaktveranstaltung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) bei der Nordwasser GmbH in Rostock der offizielle Startschuss zur Ausschreibung des Schülerprojektwettbewerbes „Schüler staunen …“ 2018 – 2020 des StALU MM und seiner Partner. Ines Liefke, Amtsleiterin des StALU MM, sowie Michaela Link und Wolf-Thomas Hendrich, Geschäftsführer der Nordwasser GmbH, freuen sich über die breite Resonanz von Lehrern/innen und Bildungsakteuren aus der Hanse- und Universitätsstadt und dem Landkreis Rostock an dieser Veranstaltung. Besonders stolz sind die Akteure des Wettbewerbes darauf, dass der Minister für Landwirtschaft und Umwelt MV erneut die Schirmherrschaft für den neuen Wettbewerb übernommen hat.

Gern hat der Schirmherr Minister Dr. Till Backhaus seine Teilnahme an der Auftaktveranstaltung zugesagt. In seinem Grußwort betont er, dass der Wettbewerb des StALU MM und seiner Partner auch nach fast 25 Wettbewerbsjahren nichts an Anziehungskraft für die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen aus der Region Mittleres Mecklenburg/ Rostock verloren hat. Die neue Wettbewerbsausschreibung richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 - 12 aus der Hanse- und Universitätsstadt und dem Landkreis Rostock. Sie sind aufgerufen, sich bis zum 31. März 2020 – aufgestellt als Einzelschüler, im Projektteam oder im Klassenverband -, im Rahmen von 6 möglichen Themenbereichen mit eigenen vor allem praxisorientierten Projekten und Ideen aktiv einzubringen.

Die 6 Themenbereiche sind:
- Naturreichtum und –vielfalt in Stadt und Land
- Mobilität und Umweltschutz – wie geht das?
- Gewässer, Trinkwasser und Lebensmittel aus der Region – sauber und gesund?
- Unsere Ostsee – unsere Küste
- Abfälle, Rohstoffe und Energie
- Nachhaltiges Wirtschaften in eurer Region

„Ich bin stolz, diesen in der Region Rostock gewachsenen traditionellen Wettbewerb an der Seite sowohl bewährter als auch neuer Wettbewerbspartner in der 18. Runde ausschreiben zu können.“ betonte die Amtsleiterin des StALU MM. „Im Rückblick können wir nach 24 Wettbewerbsjahren auf 17 erfolgreiche Wettbewerbszeiträume zurückschauen, bei denen insgesamt 656 Schülerarbeiten eingereicht wurden, wovon bisher 267 Projektarbeiten ausgezeichnet werden konnten.“ Zum 17. Schülerprojektwettbewerb wurden 43 Schülerarbeiten eingereicht, von denen 26 Preisträger am 28. Juni 2018 im Rostocker Rathausfoyer mit Haupt-, Themen- und Anerkennungspreisen geehrt wurden.

Das StALU MM schreibt den neuen Projektwettbewerb gemeinsam mit 15 Partnern (Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Verbände) aus. Neben bewährten Partnern kann das StALU MM in dieser Runde als neue Ausschreibungspartner

- die Nordwasser GmbH,
- die Veolia Nord Umweltservice GmbH und
- den Verein Deutscher Ingenieure (VDI) MV

begrüßen. Alle Wettbewerbspartner stehen interessierten Schülern/innen und Betreuern für Anfragen, Beratung und Unterstützungsmöglichkeiten gern zur Verfügung. Diese Möglichkeiten sollten unbedingt vor Projektbeginn genutzt werden. Eine Anmeldung zur Wettbewerbsteilnahme ist im Vorab nicht erforderlich.

Eingereichte Schülerprojektarbeiten können auch bei anderen Wettbewerben eingereicht werden. Wichtig für die einzureichenden Arbeiten sind die Projektthemen, die Projektteilnehmer sowie die Bearbeitungszeiträume, die der Ausschreibung entsprechen müssen. Projektunterlagen sind gemäß Ausschreibungshinweisen in jedem Fall schriftlich einzureichen. Neben interessanten Exkursionen und breiten Präsentationsmöglichkeiten in der Öffentlichkeit winken den Preisträgern attraktive Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von bis zu 5.000 Euro.
Ausschreibungsunterlagen können ab sofort beim StALU MM, Frau Anke Streichert, Tel.: 0381 331-67102, Fax: 03843 777-6015, E-Mail: anke.streichert@stalumm.mv-regierung.de angefordert werden, die zugleich gerne weitere Wettbewerbsanfragen beantwortet.

Die Ausschreibungsunterlagen sind zugleich im Internet abrufbar unter http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Nachhaltigkeit-und-Umweltbildung/18-Schuelerprojektwettbewerb/.

Rostock - 20.09.2018
Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt