83 Neuinfektionen seit Samstag


Quarantäne in zwei Kitas und einer Schule

Dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin wurden seit Samstag 83 Neuinfektionen gemeldet, davon 45 am Samstag, 5 am Sonntag und 33 am Montag. Damit gibt es derzeit 423 aktive Infektionen (absolut 3806). 3268 Schwerinerinnen und Schweriner gelten als genesen. Neun Menschen müssen derzeit im Krankenhaus behandelt werden, davon einer auf der Intensivstation. Die Infektionsinzidenz steigt auf 318 Fälle je 100.000 Einwohner. Die Hospitalisierungs-Inzidenz liegt aktuell bei 5,2.

Für drei weitere Kitagruppen hat das Gesundheitsamt Schwerin am Montag Quarantänemaßnahmen angeordnet. In der Kita "Schweriner Haus des Lernens" gilt die Quarantäne für die Igelgruppe und die Eulengruppe bis zum 29. November. Eine Freitestung mittels PCR-Test ist ab Mittwoch, den 24.11. möglich. In der Kita “Bärenkinder“ gilt die Quarantäne für die gelbe Gruppe bis zum 28. November. Eine Freitestung mittels PCR-Test ist ab Dienstag, den 23.11. möglich. Bei negativem Testergebnis können die betroffenen Kinder jeweils am Folgetag wieder den Kindergarten besuchen.


In der Neumühler Schule wurden für die Klasse 6c Quarantänemaßnahmen angeordnet. Am Dienstag, den 23.11. findet für die Klasse ein PCR-Test statt. Bei negativem Testergebnis ist der Schulbesuch am Mittwoch, den 24.11. wieder möglich. Bereits am Sonntag erließ das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für die Klasse 4c der Friedensschule. Die zugehörigen Allgemeinverfügungen wurden unter www.schwerin.de/bekanntmachungen veröffentlicht.

Außerdem sind Schulklassen in weiteren vier Schulen von Einzelinfektionen betroffen. In diesen Klassen ordnete das Gesundheitsamt die tägliche Testung an. Die Maskenpflicht gilt ohnehin.

Schwerin - 22.11.2021
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin