Am zweiten Tag Stufe Orange


116 Neuinfektionen am Dienstag

Ab Donnerstag 3G-Pflicht im Stadthaus

Schwerin befindet sich den zweiten Tag in Folge auf Stufe Orange der risikogewichteten Stufenkarte. Weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen treten am Freitag in Kraft, wenn sich Schwerin am Mittwoch, und damit drei Tage in Folge, auf der Stufe Orange befindet.

Bereits ab Donnerstag, den 25.11.2021 gilt für Besucherinnen und Besucher des Stadthauses die 3G-Regelung. Das heißt, wer einen Termin im Stadthaus wahrnimmt, muss einen Nachweis vorlegen, dass er geimpft, genesen oder getestet ist. Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung gilt dann die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz.

Dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin wurden am Dienstag 116 Neuinfektionen gemeldet. Damit gibt es derzeit 511 aktive Infektionen (absolut 3922). 3296 Schwerinerinnen und Schweriner gelten als genesen. Zehn Menschen müssen derzeit im Krankenhaus behandelt werden. Die Infektionsinzidenz steigt auf 369,2 Fälle je 100.000 Einwohner. Die Hospitalisierungs-Inzidenz liegt aktuell bei 7,3.

In vier weiteren Kitas hat das Gesundheitsamt Schwerin am Dienstag für diverse Gruppen Quarantänemaßnahmen angeordnet:


Auch drei Schulen sind von Quarantäneanordnungen betroffen:


Die zugehörigen Allgemeinverfügungen wurden unter www.schwerin.de/bekanntmachungen veröffentlicht. Es sind weitere Schulklassen von Einzelinfektionen betroffen. In diesen Klassen ordnete das Gesundheitsamt die tägliche Testung an. Die Maskenpflicht gilt ohnehin.

Schwerin - 23.11.2021
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin