Baumkontrollen ergaben akuten Handlungsbedarf


Nicht verkehrssichere Bäume am Ostorfer Ufer und Dwang werden gefällt

Der Uferstreifen auf dem Dwang wird seit 2017/18 vom städtischen Eigenbetrieb SDS als öffentliche Grünfläche bewirtschaftet. Seitdem sind die Bäume in die jährliche Überprüfung der Verkehrssicherheit einbezogen. Die Ergebnisse der kürzlich erfolgten Baumkontrollen am Ostorfer Ufer und Dwang erfordern zeitnahes Handeln, um die Verkehrssicherheit an den öffentlichen Wegen weiterhin zu gewährleisten. Wegen starker Schäden sind Baumfällungen am Ostorfer Ufer, an der Zufahrtsstraße Auf dem Dwang und am Ufer des Dwang erforderlich, weil die Stand- und Bruchsicherheit einiger Bäume nicht mehr gegeben ist.

Die Untere Naturschutzbehörde wurde einbezogen. Die Fällgenehmigung ist erteilt.

Im Bereich Ostorfer Ufer sind die Baumpflege- und Fällmaßnahmen bereits in der letzten Woche erfolgt. Am Uferweg des Dwang sind die Fällungen in der kommenden Woche geplant. Die beiden Weiden in der Zufahrtstraße Auf dem Dwang sollen Ende November abgenommen werden. Im Uferbereich Dwang muss außerdem an einer weiteren Weide eine eingehende Untersuchung zur Prüfung der Verkehrssicherheit durchgeführt werden. Mit der Untersuchung wird ein externer Baumgutachter beauftragt.

Schwerin - 24.10.2018
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin