Garagenanlage Schwälkenberg wird abgerissen


Garagenanlage Schwälkenberg in der Werdervorstadt wird abgerissen

Fläche soll zur Wohnumfeldverbesserung begrünt werden

Der aus den 1970er Jahren stammende Garagenkomplex Schwälkenberg wird ab dem 8. August 2022 vollständig abgerissen und beräumt. Begonnen wird in der Anlage zunächst mit der Entkernung, Schadstoffsanierung und -entsorgung. Vom 1. bis zum 14. Oktober 2022 erfolgt dann der Abbruch der 178 Garagen und anschließend die Abfuhr des Bauschutts. Bis Dezember wird die Maßnahme beendet sein. Der Abriss wird durch die Schweriner Firma HCH Umwelt GmbH durchgeführt. Die Anwohnerinnen und Anwohner im unmittelbar angrenzenden Umfeld der Baustelle wurden bereits schriftlich informiert.

Der Garagenkomplex liegt im Sanierungsgebiet „Werdervorstadt/Wasserkante Bornhövedstraße“, das die Stadt Schwerin im Jahr 2008 festgesetzt hat. Zu den wesentlichen Zielen im Sanierungsgebiet gehört die Öffnung und Erschließung des Seeufers für die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils. Darüber hinaus stehen Maßnahmen zur Verbesserung und Aufwertung des Wohnumfeldes im Mittelpunkt. In diesem Zuge wird auch der teilweise leerstehende Garagenkomplex beräumt.

Schwerin - Garagen am Schwälkenberg

Der Garagenkomplex Schwälkenberg wird abgerissen. TiR GmbH


„Der Abriss stand bereits seit 2008 als Sanierungsmaßnahme fest, daher hat die Stadt in den letzten Jahren auch keine Garagen mehr neu vermietet und der Leerstand war entsprechend hoch“, betont der städtische Fachdienstleiter für Stadtentwicklung und Wirtschaft Andreas Thiele. Nach dem Abriss wird die Fläche im nächsten Frühjahr zunächst begrünt. Von den Abbruchkosten in Höhe von 183.000 € werden etwa 110.000 € aus Städtebaufördermitteln finanziert. Konkrete Pläne für eine dauerhafte Nachnutzung der Fläche gibt es noch nicht. Eine Neubebauung ist jedenfalls nicht geplant, wie Fachdienstleiter Andreas Thiele versichert.

Schwerin - 03.08.2022
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin