3 G Regeln bei Nutzung des ÖPNV


Kreistagsfraktion BVR/FW im Kreistag Vorpommern-Rügen kritisiert unbestimmte 3 G Regeln für Nutzung des ÖPNV

Der Vorsitzende der Fraktion BVR/FW im Kreistag Vorpommern-Rügen, Herr Mathias Löttge übt am heutigen Tage massive Kritik an der Unbestimmtheit der 3 G Regeln für die Nutzung des ÖPNV.

Die Situation in Zusammenhang mit den 3 G Regeln bei der Nutzung des ÖPNV ist sowohl für die Nutzer als auch für die Verkehrsbetriebe und insbesondere dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter absolut unzumutbar. Insbesondere stellt sich die Frage, wie die Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum an die für die Nutzung des ÖPNV notwendigen Tests kommen sollen bzw. wie die Einhaltung der 3 G Regeln in den Bussen kontrolliert werden soll. Hier fehlt es an klaren Vorgaben und Regeln der Landesregierung stellt Mathias Löttge fest..

Die Fraktion BVR/FW erwartet vom Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen eine umgehende Klärung der offenen Fragen, so der Fraktionsvorsitzende abschließend.

Nahverkehr

Foto: VRR


Barth - 23.11.2021
Quelle: Fraktion Bürger für Vorpommern-Rügen / Freie Wähler im Kreistag des Landkreises Vorpommern-Rügen