Baumfrevel im Naturschutzgebiet


Baumgegner haben im Naturschutzgebiet "Halbinsel Devin" vier Bäume gezielt so schwer beschädigt, dass diese nun abgestorben sind. Die Schadbilder an den Wildkirschen, die nicht durch weidende Schafe zu erklären sind, deuten auf ein gezieltes Schälen mit einem Messer hin.

Die Bäume waren als Teil einer Ausgleichsmaßnahme nördlich des Besucherparkplatzes gepflanzt worden.

Der Sachschaden liegt bei über 2.000 Euro. Es wurde Anzeige erstattet. Die Stadtverwaltung bittet Zeugen, die etwas zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können, sich zu melden. Hinweise können gegeben werden an: Hansestadt Stralsund. Amt für Planung und Bau. Abteilung Straßen und Stadtgrün. E-Mail: strassen-stadtgruen@stralsund.de, Telefon: 03831 252 811.

Wildkirsche

Gut zu erkennen: Am Stamm der Wildkirsche wurde die Baumrinde abgetrennt. (Foto: Pressestelle Hansestadt Stralsund)


Stralsund - 04.10.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund