Erste Lieferung Bücher im Zentraldepot angekommen


Besonderer Moment: Erste Lieferung Bücher im Zentraldepot angekommen


Es war schon ein besonderer Moment für das kulturelle Gedächtnis unserer Stadt, als Mitte dieser Woche (27. Juni) die erste Lieferung gereinigter Bücher des Stadtarchivs im Zentraldepot ankam und dort in die Regale einsortiert wurde.

Stralsund - Zentraldepot

Außenansicht (Foto: Pressestelle Hansestadt Stralsund)


Dr. Dirk Schleinert, Leiter des Stadtarchivs, ist sichtlich erfreut darüber, dass das, was mit einer Pressekonferenz am 17. Oktober 2012 begann, nun ein gutes Ende findet. An jenem Tag verfügte verfügte Oberbürgermeister Alexander Badrow, dass das Stadtarchiv ab sofort geschlossen werden muss. Der Grund: aufgrund unsachgemäßer Lagerung waren Teile des Buch-, Akten- und Urkundenbestandes von Schimmel befallen. Noch im selben Jahr begannen umfangreiche Reinigungsarbeiten, die bis heute noch nicht abgeschlossen sind. Gleichzeitig erfolgten Planungen dafür, wie alle Bestände zukünftig gelagert werden können, so dass sie auch den kommenden Generationen zur Verfügung stehen.

Jetzt konnten die ersten 7.200 Bücher der Archivbibliothek im Zentraldepot in die Regale einsortiert werden. Eine ehemaligen militärischen Nachrichtenzentrale war dafür für ca. 4,8 Millionen Euro so umgebaut worden, dass nun optimale klimatische Bedingungen für alle Buch-, Urkunden- und Aktenbestände herrschen. Dazu kommen Kulturgüter des STRALSUND MUSEUM, die ebenfalls fachgerecht gelagert werden.

Das Zentraldepot verfügt über 9.000 laufende Regalmeter, ein Bildarchiv sowie einen Lagerraum für Großexponate.

Stralsund - Zentraldepot

Ein kleiner Teil der über 120.000 Bücher ist in dieser Woche angekommen und schon in die Regale im Depot einsortiert (Foto: Pressestelle Hansestadt Stralsund)


"Unser Ziel ist, dass bis Ende des Jahres alle unsere Bestände hier eingelagert sind", schaut Dr. Schleinert auf die große Arbeit voraus, die jetzt durch die Mitarbeiter des Stadtarchivs zu leisten ist. Nach und nach werden dafür die gereinigten Bestände, die zur Zeit noch in Leipzig fachgerecht zwischengelagert sind, angeliefert.

Stralsund - 28.06.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund