GRÜNE: Gorch Fock I - Viele Fragen offen


Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund hat sich mit einem umfassenden Fragenkatalog zum geplanten Ankauf der Gorch Fock I an Oberbürgermeister Dr. Badrow gewandt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Jürgen Suhr:

Die Grünen - Jürgen Suhr

(Foto: Privat)

„Viele Fragen zum Kauf und Betrieb des Schiffes sind noch offen. Die wichtigsten haben wir zusammengetragen und dem Oberbürgermeister mit der Bitte um Beantwortung zur Verfügung gestellt. Erst, wenn uns befriedigende Antworten zu den 26 erarbeiteten Fragen vorliegen, werden wir eine Entscheidung zum Kauf des Schiffes treffen können.

Dabei geht es vor allem um die Risiken und um die Kosten, die jenseits der jetzt geplanten Investition von 8 Mio. Euro entstehen können. Wir möchten verbindlich wissen, ob seriös kalkuliert worden ist und ob wir als Hansestadt Stralsund auf den Mehrkosten hängen bleiben. Die Gorch Fock I wäre nicht das erste Schiff, dessen Restaurierungskosten aus dem Ruder laufen und es wäre auch nicht das erste Schiff, bei dem nach 5, 10 oder 15 Jahren noch einmal erhebliche Investitionen fällig würden.

Auch wollen wir Genaueres über den Trägerverein wissen, denn schließlich soll dieser das Schiff unterhalten und betreiben. Wir haben daher um genauere Auskünfte zur wirtschaftlichen Lage des Tall Ship Friends e.V. gebeten und wir wollen wissen, wo der tatsächliche Wert des Schiffes liegt.“

Stralsund - 02.10.2018
Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund