Radroute Franken


Freie Fahrt auf dem Teilstück Bahnweg

Auf der Radroute Franken ist das Teilstück Bahnweg zwischen Bahnhofstraße und Am Paschenberg fertiggestellt und kann ab morgen (Mittwoch, 20. Okt.) bereits als Fahrradstraße von Radfahrenden befahren werden. Für Kraftfahrzeuge ist der Steckenabschnitt gesperrt. Derzeit noch im Bau befindet sich der Einmündungsbereich Bahnweg / Greifswalder Chaussee. Hier soll eine Mittelinsel Fußgängern und Radfahrenden das Überqueren hin zur Radroute erleichtern und sichern.

Stralsund - Radroute Franken

Während der Bauarbeiten: Das Teilstück aus der Luft (Foto: Christian Rödel)


Im kommenden Jahr erfolgt die Deckensanierung auf dem Bahnweg zwischen Am Paschenberg und Greifswalder Chaussee. Am Frankenteich wird ein kleiner Platz zum Verweilen angelegt. Im Herbst 2022 soll die Radroute komplett als Fahrradstraße eröffnet werden.

Stralsund - Radroute Franken

Kurz vor der Freigabe: Der Asphalt wird aufgetragen. (Foto: Christian Rödel)


Verkehrsrechtlicher Hinweis:
Bereits mit Freigabe der Teilstrecke als Fahrradstraße gelten die rechtlichen Rahmenbedingungen wie folgt:

"Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Fahrradstraßen finden sich in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) und der dazugehörigen Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO). Soweit sie nicht durch ein Zusatzzeichen freigegeben sind, sind andere Fahrzeuge außer Fahrrädern und Elektrokleinstfahrzeugen auf Fahrradstraßen verboten. In Fahrradstraßen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h und der Kraftfahrzeugverkehr muss seine Geschwindigkeit gegebenenfalls weiter reduzieren, da der Radverkehr weder gefährdet noch behindert werden darf. Auf Fahrradstraßen ist das Nebeneinanderfahren von Fahrrädern erlaubt.
(Quelle: "Fahrradstraßen – Leitfaden für die Praxis", Bergische Universität Wuppertal und Deutsches Institut für Urbanistik GmbH)

Stralsund - 19.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund