Stellenabbau bei den MV Werften in Stralsund


Oberbürgermeister Alexander Badrow zu angekündigtem Stellenabbau bei den MV Werften in Stralsund

"Zunächst einmal bin ich sehr dankbar für das Vertrauen der IG Metall und des Betriebsrats der MV Werften in Stralsund. So wurde ich unverzüglich über den Sachverhalt informiert. Von Anfang an stand ich an der Seite unserer Werft und habe um Mittel zum Erhalt des Schiffbaus in Stralsund gekämpft. Denn der Schiffbau ist Teil unserer DNA als Hanse- und Hafenstadt. Und genau das werde ich auch weiterhin tun: kämpfen. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass die Menschen wieder Urlaub machen - und das nicht nur im eigenen Land. Die Menschen werden wieder auf Kreuzfahrt gehen oder mit dem Flugzeug verreisen. Also sollte für die MV Werften gelten, was auch für TUI und Lufthansa gilt: Sie müssen unter den Rettungsschirm der Bundesregierung. Ich erwarte, dass die politisch Verantwortlichen endlich Bewegung in die Sache bringen - und zwar schnell. Stralsund will nicht nur die Endeavor I, sondern auch die Endeavor II fertig bauen. Das Material ist da, die Baupläne sind da und vor allem: die Leute sind da!"

Stralsund - 13.11.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund