Sternsinger segnen das Stralsunder Rathaus


Der über 700 Jahre alte Bau aus Backstein, das Rathaus, erlebte heute prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Die Stralsunder Sternsinger besuchten das Rathaus. Empfangen wurden sie dabei vom stellvertretenden Präsidenten der Bürgerschaft, Thomas Schulz, und Oberbürgermeister Alexander Badrow sowie Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Bürgerschaftsmitgliedern.

Stralsund - Rathaus

Der stellvertretende Präsident der Bürgerschaft, Thomas Schulz, und Oberbürgermeister Alexander Badrow nehmen den Segen für das Haus von den fast 50 Mädchen und Jungen der drei Kirchgemeinden entgegen. (Foto: Pressestelle Hansestadt Stralsund)


Die fast 50 Mädchen und Jungen der evangelischen Gemeinden St. Nikolai und St. Marien sowie der katholischen Gemeinde Heilige Dreifaltigkeit brachten in Königsgewändern mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ den Segen „Christus segne dieses Haus“. Dabei baten sie um Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen. Gesammelt wird in diesem Jahr unter anderem für einen Kindergarten auf einer der indonesischen Inseln und andererseits eine Schule im nordisraelischen Nazareth.

Die jungen Stralsunder Sternsinger sind auch noch in den nächsten Tagen in ganz Stralsund unterwegs - zum Singen, Sammeln und Segnen.

Stralsund - 08.01.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund