Verkehrseinschränkungen auf der Rügenbrücke


Verkehrseinschränkungen auf der Rügenbrücke wegen Bauwerksprüfung

Von Montag, 4. Juni, bis Donnerstag, 7. Juni 2018, und in der Folgewoche von Montag, 11. Juni, bis Donnerstag, 14. Juni 2018, erfolgt täglich in der Zeit von 7 bis 19.30 Uhr die Bauwerksprüfung der Schrägseilbrücke über den Ziegelgraben und den Strelasund im Zuge der Bundesstraße B 96n. Sollte starker Wind die Arbeiten verzögern, kann es in beiden Wochen notwendig werden, die Prüfung auf die Freitagvormittage (8. Juni und 15. Juni 2018 von 7 bis 12 Uhr) auszudehnen.

Damit die Prüfung durchgeführt werden kann, wird abwechselnd in Richtung Rügen oder in Richtung Stralsund eine Fahrtrichtung der Bundesstraße B 96n im Bereich der Rügenbrücke zeitweise gesperrt. Der Verkehr der jeweils gesperrten Fahrtrichtung wird über die Landesstraße L 296, den alten Rügendamm, umgeleitet.

Im Rahmen der Hauptprüfung untersuchen spezialisierte Bauwerksprüfer eingehend das Brückendeck und die Pfeiler. Diese umfängliche Bauwerksprüfung nach DIN 1076 ist alle sechs Jahre erforderlich für die Gewährleistung der Gebrauchstauglichkeit, der Standsicherheit und der Verkehrssicherheit.

Zwischen den Hauptprüfungen findet nach drei Jahren eine einfache Prüfung statt, eine erweiterte Sichtprüfung. Darüber hinaus überwacht die Straßenmeisterei das Bauwerk laufend.

Schwerin - 30.05.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung