Verkehrssperrungen


Start Bauarbeiten Kedingshäger Straße ab 12. März


Für die geplante Erneuerung der Schmutz- und Regenwasserkanäle finden vom 12. März bis zum 31. August im Auftrag der REWA Bauarbeiten im Stadtteil Knieper in der Kedingshäger Straße zwischen der Hugo-Wolf- und Müller-Grählert-Straße statt. Dazu muss der betroffene Abschnitt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Während die Hugo-Wolf-Straße weiterhin befahrbar bleibt, wird es im Kreuzungsbereich Müller-Grählert-Straße/ Kedingshäger Straße zeitweise zu Vollsperrungen kommen. Für Fußgänger bleibt die Baustelle passierbar.

Stralsund - 09.03.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Kanalbauarbeiten: Endspurt in der Kleinen Parower Straße

Ab 21. März bis Ende Juli werden die Kanalbauarbeiten in der Kleinen Parower Straße im Bereich zwischen der Zufahrt zur Sparkasse und dem Heinrich-Heine-Ring fortgesetzt. Am 21. und 22. März wird als erstes der Verkehr einspurig durch eine Ampel geregelt, weil: an beiden Tagen wird die Straße abgefräst. Danach finden dann ab dem 23. März Tiefbauarbeiten statt. Dazu muss die Fahrbahn für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Die Majakowskistraße und die Zufahrt zur Sparkasse sind von der Sperrung nicht betroffen.

Sperrung Katharinenberg / Ecke Mönchstraße ab 20. März

Ab dem 20. März ist der Katharinenberg an der Einmündung zur Mönchstraße voll gesperrt. Ein Turmdrehkran soll ab diesem Tag für ca. fünf Monate dort stehen, der Grund ist der Bau eines Hauses in einer dort vorhandenen Baulücke. Die Sperrung war bereits für Mitte Februar geplant und angekündigt, das Wetter lies es aber bisher nicht zu, den Kran aufzubauen.

Baustelle Naumann-Straße: Es geht weiter

Ab 19. März bis Ende November wird der dritte und damit vorletzte Bauabschnitt in der Friedrich-Naumann-Straße in Angriff genommen. Zwischen der Ernst-Moritz-Arndt-Straße und der Zufahrt zur 24-h-Kita (Höhe Hausnummer 73) wird wie bei den Abschnitten zuvor "das volle Programm" gefahren: Neuverlegung des Regen- und Schmutzwasserkanals und der Trinkwasserleitung, damit komplette Erneuerung der Straße einschließlich Fahrbahn, der Gehwege und der Grünflächenbereiche. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

Stralsund - 15.03.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung Gartenstraße ab 3. April


Vom 03. April bis Ende November wird in der Gartenstraße weitergebaut. Es werden neue Leitungen für Wasser, Strom und Gas tief in der Erde verlegt, und die Straße bekommt auch in diesem nächsten Bauabschnitt ein völlig neues Bild. Die Sperrung erfolgt zwischen dem Großen Diebsteig und An der Hafenbahn sowie einem Teilstück der Reiferbahn. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

Katharinenberg

Im Katharinenberg wird erneut ein Haus gebaut. Deshalb wird die Straße zwischen Henning-Mörder- und Tribseer Straße ab dem 05. April voll gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung zwischen der Henning-Mörder- und der Tribseer Straße wird dafür aufgehoben. Fußgänger können den Bereich trotzdem passieren.

Stralsund - 29.03.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Bahnübergang Voigdehäger Weg ab 22. Juni voll gesperrt


Vom 22. Juni bis zum 11. Juli erfolgt die Erneuerung des Bahnübergangs Voigdehäger Weg zwischen der Greifswalder Chaussee und der Koppelstraße. Mit der Erneuerung des Bahnübergangs sollten dann die regelmäßigen Sperrungen im Rahmen von Reparaturmaßnahmen der Vergangenheit angehören. Da sich die Erneuerung des Bahnübergangs auf den gesamten Querungsbereich erstreckt, sind auch Fußgänger und Radfahrer von der Vollsperrung betroffen.

Stralsund - 14.06.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Tribseer Damm: Ab 25. Juni wird gebaut


Am Montag, 25. Juni, beginnen die Bauarbeiten am Tribseer Damm. Die Arbeiten sind der Auftakt für die grundhafte Erneuerung der Straße zwischen der Alten Rostocker Straße am Bahnübergang und dem Carl-Heydemann-Ring einschließlich des Ausbaus der Kreuzung Carl-Heydemann-Ring. Auf der gesamten Länge werden die Fahrbahn und die Gehwege erneuert. Auf der Fahrbahn werden Schutzstreifen für die Radfahrer eingerichtet. Bäume, die als Allee größtenteils beidseitig zwischen den geplanten Parkstreifen gepflanzt werden, werten das Straßenbild auf. Im Zuge des Straßenbaus werden auch die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert. Die Baumaßnahme umfasst insgesamt drei Bauabschnitte. Bauende soll im Jahr 2021 sein.

Im ersten Bauabschnitt wird ab dem 25. Juni zunächst der Kreuzungsbereich Tribseer Damm/Alte Rostocker Straße/Zufahrt zum Hexenplatz einschließlich des an dieser Stelle umfangreichen Kanalbaus ausgebaut. Die Verlegung der Haupttrinkwasserleitung in Richtung Bahnübergang erfolgt im Anschluss. Der Leitungsgraben wird zum Winter verfüllt, so dass die Straße über den Winter für den Verkehr freigegeben werden kann, bevor im nächsten Jahr die Verkehrsflächen zwischen Hexenplatz und Bahnübergang fertiggestellt werden. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung statt. Aufgrund der umfangreichen Arbeiten an der Zufahrt zum Hexenplatz wird diese gesperrt.

Kraftahrzeuge werden über den Carl-Heydemann-Ring/Barther Straße umgeleitet. Die Umleitung wird ausgeschildert. Für Fußgänger bleibt der gesperrte Bereich passierbar. Die erste Ausschreibung im Frühjahr 2018 musste ohne ein vorliegendes Angebot aufgehoben werden, so dass eine erneute Ausschreibung erforderlich wurde. Die Bauarbeiten werden von der Bietergemeinschaft ESTRA GmbH Rügen / BMR Tiefbau GmbH durchgeführt. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf rund 3,5 Mio EURO.

Stralsund - 15.06.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Sperrung Frankenstraße


Für Betonier- und Mobilkranarbeiten ist die Frankenstraße zwischen der Blauturm- und der Jacobiturmstraße am 06. Juli (Freitag) von 07 bis 12 Uhr und am 10. Juli von 13 bis 16 Uhr voll gesperrt. Fußgänger können den Bereich passieren.

Sperrung Friedrich-Engels-Straße

Zur Verlegung einer Gasleitung ist die Friedrich-Engels-Straße zwischen Jungfernstieg und Carl-Heydemann-Ring vom 09. Juli ab 9 Uhr bis zum 11. Juli gesperrt. Die Zufahrt über den Jungfernstieg aus Richtung Tribseer Damm in die Wolfgang-Heinze-Straße ist möglich. Fußgänger können den Baustellenbereich der Friedrich-Engels-Straße trotzdem passieren.

Sperrung Vogelwiese

Aufgrund von Tiefbauarbeiten ist die Vogelwiese zwischen der Lion-Feuchtwanger- und der Kedingshäger Straße vom 10. Juli bis zum 03. August voll gesperrt werden. Die Verbindung von der Lion-Feuchtwanger-Straße in die Vogelwiese Richtung An den Bleichen und umgekehrt ist von der Sperrung nicht betroffen. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

Sperrung Jacobiturmstraße

Am 10. Juli von 07 bis 10 Uhr ist die Jacobiturmstraße zwischen der Böttcher- und der Heilgeiststraße für Mobilkranarbeiten voll gesperrt. Fußgänger können die Baustelle über die angrenzende Grünanlage passieren.

Sanierung Fahrbahn Grünhufer Bogen

Mit Beginn der Sanierungsarbeiten auf der Fahrbahn im Grünhufer Bogen zwischen den Lichtsignalanlagen der Zufahrten Strelapark Ost und Carl-Loewe-Ring ist je nach Baufortschritt mit unterschiedlichen Verkehrsbeschränkungen zu rechnen. Die Arbeiten beginnen am 9. Juli und sollen spätestens am 7. September beendet sein. Da auch der Geh- und Radweg zwischen dem Eingang zum Zoo und dem Stadtwald ausgebaut wird, ist eine Fußgänger- und Radfahrerumleitung über den gegenüberliegenden Geh- und Radweg eingerichtet. Zeitweise wird der Fahrzeugverkehr in Richtung Knieper im genannten Streckenabschnitt über eine Fahrspur des Gegenverkehrs geführt, um Vollsperrungen für den Fahrzeugverkehr in Richtung Knieper zu vermeiden.

HINWEIS zu Baustellen in Stralsund
Einen guten Überblick über alle aktuellen Baustellen in Stralsund bekommt man bei einem Klick auf diesen Link: https://bit.ly/2Nqx5TR
Dort kann man über die sogenannte Ebenenauswahl (rechts oben auf der Seite) genau auswählen, was man angezeigt bekommen möchte - zum Beispiel in der Rubrik Verkehr ausschließlich alle Verkehrseinschränkungen durch Baustellen.

Stralsund - 04.07.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Die Hansestadt Stralsund gibt folgende Verkehrseinschränkungen zu den Wallensteintagen 2018 bekannt:


Ab dem 18. Juli, 10.00 Uhr sind die Straßen Semlower Straße zwischen Alter Markt und Am Fischmarkt, die Wasserstraße zwischen Fährstraße und Badenstraße und Am Fischmarkt zwischen Fähr- und Badenstraße sowie die gesamte Nördliche Hafeninsel für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Aufgrund des Festumzugs kommt es am 20. Juli, ab 15.00 Uhr im Bereich Neuer Markt und Seestraße zu Verkehrsbehinderungen.

Weiterhin gelten hier folgende Halteverbote:

ab 16. Juli, 8.00 Uhr
gebührenpflichtiger Parkplatz Am Fischmarkt

ab 16. Juli, 9.00 Uhr
Busparkplatz Hafeninsel

ab 16. Juli, 20.00 Uhr
Mühlenstraße zwischen Alter Markt und Mönchstraße

ab 17. Juli., 9.00 Uhr
Semlower Straße zwischen Alter Markt u. Bechermacherstraße

ab 18. Juli, 7.00 Uhr
Semlower Straße zwischen Bechermacherstraße u. Am Fischmarkt
Wasserstraße zwischen Fähr- und Semlowerstraße

ab 18. Juli, 10.00 Uhr
Am Querkanal (vor Wasserschutz-Polizei)
An der Fährbrücke (vor Fischermann's)

ab 19. Juli, 10.00 Uhr
bewirtschaftetes Parken Seestraße gegenüber Feuerwehr
Gerhart-Hauptmann-Straße zwischen Friedrich-Naumann- und Hagemeisterstraße

ab 20. Juli, 14.00 Uhr bis 16 Uhr
bewirtschaftetes Parken Neuer Markt

Die Bewohnerparkzonen werden während des Veranstaltungszeitraumes aufgehoben. Bewohner mit Parkausweis können ab 18. bis 22. Juli während der Veranstaltung alle Bewohnerparkflächen in der Altstadt nutzen.

Schwerbehindertenparkplätze werden hier eingerichtet: Am Querkanal Mühlenstraße

Für Besucher der Veranstaltung wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Bei Anreise mit dem Pkw folgen Sie bitte dem Parkleitsystem und nutzen Sie die Parkhäuser. Zusätzlich verkehren am Veranstaltungswochenende die Busse der Linie 7 auch am Sonntag zwischen dem P+R-Parkplatz an der Werftstraße und der Altstadt. Alle anderen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Altstadt nach Möglichkeit großräumig zu umfahren.

Busse werden ebenfalls umgeleitet. Der VVR gibt dazu eine gesonderte Pressemitteilung heraus.

Stralsund - 11.07.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund