AstraZeneca-Impfstoff auch für weitere Gruppen


AstraZeneca-Impfstoff jetzt auch für weitere Gruppen

Das Land hat entschieden, die Impfungen für weitere Personengruppen aus der so genannten Prioritätskategorie 1 der ständigen Impfkommission (STIKO) freizugeben: Ab sofort können sich nicht nur Mitarbeiter mobiler Pflegedienste mit dem Vektor-Impfstoff impfen lassen, sondern auch weitere Berufsbilder, die viel mit Senioren- und Altenpflegeheimen zu tun haben. Hierzu zählen alle Personen, die regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Personen in Alten- und Pflegeeinrichtungen behandeln oder betreuen, ohne dass sie dort angestellt sind. Dazu zählen zum Beispiel Physiotherapeutinnen oder Ergotherapeutinnen, und betreuende Haus- oder andere Fachärzte, aber auch Logopäden und Podologen.

Termine für das Impfzentrum in Wismar erhalten Impfberechtigte über die Landeshotline unter 0385 - 2027 1115. Ähnlich wie bei Mitarbeitern mobiler Pflegedienste muss zum Impftermin eine ausgefüllte und unterschriebene Bestätigung durch eine Alten- und Pflegeeinrichtung mitgebracht werden, dass die zu impfende Person dort regelmäßig tätig ist.

Es ist zu erwarten, dass der Kreis der impfberechtigten Berufs- und Personengruppen für den AstraZeneca-Impfstoff in den kommenden Tagen und Wochen innerhalb der Kategorie 1 zunehmend erweitert wird, während die BioNtech- und Moderna-Impfstoffe nach wie vor hauptsächlich für die Risikogruppen über 80 Jahre verwendet werden, für die der AstraZeneca-Impfstoff nicht zugelassen ist.

Wismar - 10.02.2021
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg