Baumpflegearbeiten, Fällungen und Neupflanzungen


Baumpflegearbeiten, Baumfällungen und Neupflanzungen im Stadtgebiet der Hansestadt Wismar

Die Bäume im Stadtgebiet werden regelmäßig von Fachleuten des Entsorgungs- und Verkehrsbetriebes kontrolliert und es finden Pflegemaßnahmen statt. Bei einigen Bäumen ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet, diese müssen gefällt werden. Sie wurden bereits entsprechend markiert. Das betrifft einzelne Bäume in verschiedenen Stadtteilen, die ersten Fällungen erfolgen Ende Januar. Erste Ersatzpflanzungen sind im Frühjahr geplant.

Die Gründe für die Fällungen sind unterschiedlich, etwa Trockenstress, insbesondere bei Altbäumen, Windbruch, Fäulnis aber auch Krankheiten, wie etwa das „Kastaniensterben“ oder das „Eschentriebsterben“.

Wismar - Markierter Baum

Foto: Pressestelle der Hansestadt Wismar


In einer ersten Pflanzaktion im Frühjahr 2021 werden 13 Ersatzpflanzungen mit Linden, Kastanien und Bergahorn zum Lückenschluss bestehender Alleen am Klußer Damm, in der Lübschen Straße und in der Inselstraße sowie in der Mühlenstraße erfolgen. Im Ziegeleipark werden 12 Bäume als Ersatz gepflanzt. Mit 14 Ersatzpflanzungen im Bürgerpark sollen abgängige Kirschen- und Säuleneichen wieder ergänzt werden. In Seebad Wendorf am Strand werden drei neue Bäume zukünftig Schatten spenden. Eine zweite Planzaktion findet im Herbst 2021 und im Frühjahr 2022 mit 26 Neupflanzungen zum Lückenschluss in Alleen und 19 Neupflanzungen in Wohngebieten statt.

Innerhalb der Waldfläche im Dreweswäldchen hat sich in den letzten Jahrzehnten ein starkes natürliches Aufkommen an „Gemeinen Eschen“ entwickelt. Ein erheblicher Teil dieser hoch und schlank aufgewachsenen Eschen muss aus der Fläche entnommen werden, da sie von einer weiteren, artspezifischen Erkrankung, dem „Eschentriebsterben“, betroffen sind, was zum Absterben dieser Bäume führt. Aufgrund der benachbarten stark frequentierten Verkehrswege ist die Entfernung der kranken Bäume dringend geboten. Nach der Entnahme der Eschen sollen örtliche Gegebenheiten sowie die Lichtsituation in dem großräumigen Areal des Dreweswäldchens geprüft werden, um gezielte Nachpflanzungen als Gruppenpflanzungen vorzunehmen.

Genaue Termine der Fällungen werden vor Beginn der jeweiligen Maßnahme veröffentlicht.

Wismar - 08.01.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar