Covid19 in NWM - Dienstag (16.2.)


Nach nur 4 neuen gemeldeten Fällen am Montag, meldet das Gesundheitsamt Nordwestmecklenburg am Dienstag wieder 27 Neuinfektionen mit Covid19. Damit sind 109 von 542 Menschen als infiziert in Quarantäne, der Rest als Kontaktperson Kategorie 1.

Aus dem Bereich im Klützer-Winkel kamen heute 4 neue Fälle dazu, die zu dem Infektionsgeschehen im Pflegebereich dort direkt oder mittelbar in Kontakt stehen, sowie mindestens 3 weitere aus einem familiären Umfeld, die ein separates Geschehen bilden.

Auch in dem betroffenen Industriebetrieb in Wismar kam ein Fall hinzu, so dass sich dort die Zahl auf 7 erhöht. Die Infektion ist nach Rückverfolgung der Kontaktketten aber mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls nicht im Betrieb, sondern im privaten Umfeld erfolgt.

Die Inzidenz im Landkreis beträgt heute 60,4 und liegt damit fast gleichauf mit Ludwigslust-Parchim (62,3). Niedrigere Werte haben die Mecklenburgische Seenplatte (52,7) und die Landkreise Rostock (33,4), Vorpommern-Rügen (23,1), sowie die Stadt Rostock mit 20,1. Über diesem Niveau liegen Schwerin mit 85,7 und weit abgeschlagen weiterhin Vorpommern-Greifswald mit 176,6 und mit 64 neuen Fällen erneut auch dem höchsten Tageszuwachs an Neuinfektionen. Der Landesdurchschnitt bleibt fast stabil bei 63,9.

Die Anzahl der festgestellten Infektionen mit der „britischen“ Virusmutation B.1.1.7. hat heute um 7 zugenommen auf insgesamt 46 identifizierte Fälle.

Wismar - 16.02.2021
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg