Covid19 in NWM - Montag (24.1.)


Seit Freitag erfasste das Gesundheitsamt Nordwestmecklenburg 454 neue Fälle von Covid19: 181 am Samstag, 23 am Sonntag und 250 am heutigen Montag. Die Hospitalisierungsinzidenz im Landkreis bleibt auch heute niedrig bei 2,5, die Belegung der Intensivbetten mit Covid-Patienten liegt bei 5,7 %. Die Infektionsinzidenz im Landkreis stieg über das Wochenende weiter an und steht am Montag bei 1.309,1. Aufgrund der niedrigen Hospitalisierungsinzidenz wurde in der Stufenkarte des Landes am Samstag, Sonntag und Montag in Stufe Gelb eingruppiert.

In MV gelten derzeit die Regeln der Stufe Gelb. In NWM gelten weiter die Regeln der Stufe Orange aufgrund der zurückliegenden Einstufung. Die Warnstufe unseres Bundeslandes in der Stufenkarte des Landes blieb auch über das Wochenende in Stufe Gelb und steht heute den ersten Tag wieder auf Stufe Orange.

Außer Nordwestmecklenburg stehen heute alle Landesteile auf Stufe Orange bis auf Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald, die beide in Warnstufe Rot liegen. Außer NWM hat nun auch Schwerin mit 1.102,4 eine vierstellige Inzidenzzahl erreicht, Ludwigslust-Parchim meldet 974,3. Die meisten Neuinfektionen meldet heute ebenfalls wieder Nordwestmecklenburg vor der Mecklenburgischen Seenplatte mit 236 Fällen.

Landesweit wurden seit Freitag 3.586 Neuinfektionen und 10 Todesfälle registriert – alle Todesmeldungen und 1.198 Infektionsmeldungen fallen dabei auf den heutigen Montag. Die Hospitalisierungsinzidenz in MV liegt zum Montag bei 6,3 und die Infektionsinzidenz steigt auf 824,4. Die Belastung der Intensivkapazitäten mit Covid-Fällen beträgt 10,8 %, die Gesamtauslastung 84,6 %.

Wismar - 24.01.2022
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg