Einsatz der Feuerwehr an der Hochschule


Grund ist der Austritt von Natriumnitratdämpfen

Aufgrund eines Austritts von Natriumnitratdämpfen im Haus 6 der Hochschule Wismar wurde am Donnerstag, dem 21.10.2021 die Feuerwehr alarmiert. Diese war um 10:04 Uhr vor Ort. Es sind derzeit 65 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wismar, der beiden freiwilligen Feuerwehren der Hansestadt Wismar, des Gefahrgutzuges und des Dekontaminationszuges des Landkreises Nordwestmecklenburg vor Ort. Eine Person wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. Der Einsatz dauert noch an.

Wismar - 21.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar


Einsatz der Feuerwehr an der Hochschule – Grund war der Austritt von Natriumnitratdämpfen

Aufgrund des Austritts von Natriumnitratdämpfen im Haus 6 der Hochschule Wismar wurde am Donnerstag, dem 21.10.2021, die Feuerwehr alarmiert. Diese war um 10.04 Uhr vor Ort. Es waren rund 80 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wismar, der beiden freiwilligen Feuerwehren der Hansestadt Wismar, des Gefahrgutzuges und des Dekontaminationszuges des Landkreises Nordwestmecklenburg an der Einsatzstelle Eine Person wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Grund für die Dämpfe war ein Unfall bei der Entsorgung von Chemikalien. Der betroffene Raum wurde untersucht und es wurden keine giftigen Dämpfe mehr festgestellt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Der Einsatz konnte gegen 12.45 Uhr beendet werden.

Wismar - 21.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar