Heilig-Geist-Hof in Wismar wird neu gestaltet


Die von der Hansestadt Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) geplante Neugestaltung des Heilig-Geist-Hofs in der Altstadt wird aus der Städtebauförderung in Höhe von rund 190.000 Euro unterstützt. Die Gesamtausgaben für dieses Vorhaben betragen knapp 365.000 Euro. Die drei privaten Eigentümer, die städtische Wohnungsgesellschaft Wobau Wismar, die Diakonie und die Kirchgemeinde St. Nikolai/Heilig-Geist, beteiligen sich finanziell an dieser Maßnahme.

Der altstädtische Innenhof Neustadt 1 (Heilig-Geist-Hof hinter der Kirche) soll neu gestaltet werden, da die 1.784 Quadratmeter große Fläche verschlissen ist und nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. Die Regenwasserleitung ist nicht mehr funktionstüchtig und die Bäume verursachen Schäden am Mauerwerk der Kirche.

Unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten werden die Wege und Flächen erneuert und die Vegetationsflächen wieder hergestellt. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität wesentlich zu verbessern und dadurch die Altstadt attraktiver zu machen. Der Innenhof wird unter anderem für die Mecklenburger Festspiele genutzt.

Die Baumaßnahme soll voraussichtlich in diesem Jahr begonnen und 2019 fertig gestellt werden.

Schwerin - 18.06.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung