Landesweiter Impftag am 4.12.2021


Landesweiter Impftag am 4.12.: große Impfaktion im Wismarer Rathaus

Am Samstag, 4. Dezember, von 10 bis 16 Uhr findet auf Initiative der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ein landesweiter Impftag statt, an dem sich zahlreiche Praxen beteiligen.

Auch im Wismarer Rathaus soll eine große Impfaktion stattfinden, bei der 7 Arztinnen und Ärzte mitmachen. Es werden Erst- und Zweitimpfungen, Boosterimpfungen und Genesenenimpfungen ab 12 Jahren angeboten. Für die Impfung sind die Gesundheitskarte und möglichst auch der Impfausweis erforderlich. Ein Termin muss dafür nicht vereinbart werden.

Impfung

Ein kleiner Pieks kann schützen. (Foto: Landeshauptstadt Schwerin)


„Ich begrüße den Impftag ausdrücklich und bedanke mich für die Organisation von Dr. Fabian Holbe und das Engagement aller Ärztinnen und Ärzte. Alle Bürgerinnen und Bürger können das Angebot gerne wahrnehmen, um gut geschützt in die Weihnachtszeit zu kommen“, so Bürgermeister Thomas Beyer.

Geimpft werden können alle Personen über 12 Jahre, die eine der folgenden Bedungen erfüllen:

• Alle Personen deren letzte Impfung mit Biontech oder Moderna mindestens 6 Monate her ist
• alle Personen deren letzte Impfung mit Johnson&Johnson mindestens ein Monat her ist
• alle Personen deren COVID-Infektion mindestens ein Monat her ist.

Für die Impfung sind die Gesundheitskarte und möglichst auch der Impfausweis erforderlich. Der Impfstützpunkt Nordwestmecklenburg unterstützt die Aktion, indem er benötigte Ausrüstung zur Verfügung stellt. Weitere Praxen, die am Impftag mit eigenen Aktionen teilnehmen, finden Sie in einer landesweiten Übersicht auf www.impftag-mv.de.

Die Impfaktion im Rathaus in Wismar wird federführend organsiert von dem Neuburger Hausarzt Fabian Holbe, der bereits mehrfach im Laufe der Pandemie mit guten Ideen den Impfbetrieb voranbrachte. So startete er Anfang des Jahres auch die Initiative, einzelne Arztpraxen als Außenstellen der Impfzentren in Nordwestmecklenburg schon viel früher einen Impfbetrieb aufnehmen zu lassen, als im Rest des Bundeslandes.

Landrat Tino Schomann lobt die Initiative der Ärzteschaft:
„Wir sehen am großen Andrang bei unseren Impfangeboten, wie sehr die Nachfrage gestiegen ist. Nicht nur nach Auffrischungs-, sondern auch nach Erstimpfungen. Die Ärzte schultern mittlerweile einen Großteil der Impfkampagne - ein landesweiter Impftag ist genau das richtige Signal, dass die Ärztinnen und Ärzte leistungsfähig und den Impfbetrieb voranbringen wollen.“, so Schomann: „Herrn Holbe danke ich ein weiteres Mal, dass der auch hier sein Organisationstalent in den Dienst der Sache stellt und mit seinen Kolleginnen und Kollegen richtig etwas bewegt. Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, an ihre Gesundheit und die anderer zu denken, und sich für die Impfung zu entscheiden.“

Wismar - 23.11.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar / Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg