Piraten Open Air kann Spielbetrieb fortsetzen


Piraten Open Air kann Spielbetrieb in abgewandelter Form fortsetzen. Keine weiteren Zwangsgelder angeordnet.

Nachdem für die Generalprobe des Piraten Open Air am Donnerstag, 23.6., ein Zwangsgeld in Höhe von 20.000 Euro verhängt werden musste, konnte eine weitere Verschärfung der Situation rund um den Betrieb des Piraten Open Air Theaters in Grevesmühlen nun abgewendet werden.

Auf Einladung des Landrates hat gestern ein persönlichen Gespräch mit der Geschäftsführung des Open Air Theaters Grevesmühlen stattgefunden. Dabei erklärte sich das Theater bereit, basierend auf der Baugenehmigung, dem Lösungsvorschlag des Landrates zu folgen. Das Piraten-Open-Air hat heute einen detailliert abgeänderten Spielplan vorgelegt. In diesem ist die Verwendung der Knall- und Explosionseffekte im zeitlichen Ablauf aufgeführt, die im Laufe des Stückes umgesetzt werden. Mit der Vorlage des neuen Spielplanes liegt nun gleichzeitig die Erklärung des vom Piraten Open Air beauftragten Lärmgutachters vor, die eine Einhaltung der geforderten Lärmschutzauflagen nunmehr bestätigt.

„Mit der vorgelegten Planung stehen wir unserer Einschätzung nach auf einer sicheren Grundlage, um keine weiteren Zwangsmittel androhen und festsetzen zu müssen.“, so Landrat Tino Schomann: „Ich hoffe sehr, dass die weitere Spielzeit nunmehr störungsfrei umgesetzt werden kann. Ich möchte noch einmal klarstellen: Mir persönlich war immer am Erhalt des Piraten Open Airs gelegen. Aber als Behörde sind wir an Recht und Gesetz gebunden – in diesem Fall sogar unter besonderer Beobachtung eines Gerichtes. Ich hoffe sehr, dass die bestehende Unsicherheit für das Theater damit ausgestanden ist, sich an den eigenen Spielplan gehalten wird und wir keine Veranlassung bekommen, noch weitere Maßnahmen anzuordnen.“

Im Übrigen bedankte sich Minister Dr. Till Backhaus in einem persönlichen Brief bei Landrat Tino Schomann für seine Rolle als Moderator bei der Herbeiführung der Klärung der komplizierten Situation und für sein persönliches Engagement in der Sache. Das Piraten Open Air könne so weiterhin als „Besuchermagnet für die Region fungieren und großartige Unterhaltung für Besucher aus nah und fern bieten“.

Wismar - 28.06.2022
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg