Rezitatorenwettstreit der dritten Klassen


Die 6 Favoriten aus den dritten Klassen der Hansestadt gehen an diesem Tag in den Endausscheid. Die Schüler rezitieren auswendig und stehend ihre geübten Gedichte von 16 bis 20 Zeilen. Die altersgerechte Auswahl der geübten Gedichte erfolgt individuell. Dabei handelt es sich um altersgerechte Gedichte, z.B. zu den Jahreszeiten, Lustiges oder Nachdenkliches. Danach wird ein ungeübter Fremdtext vorgelesen.

Jeder Teilnehmer ist bereits der Gewinner in seiner Schule und stellt sich nun in einer ungewohnten Umgebung dem Urteil einer Jury.

Die Jurymitglieder sind die Museumspädagogin Anne-Christin Liebscher (Schabbell), Prof. Dr. Hans-Herbert Büttner (Bibliotheksverein e.V., Förderverein der Stadtbibliothek) und Diplom-Bibliothekarin Birgit Buchholz (Stadtbibliothek). Sie haben die schwere Aufgabe, die Platzierungen festzulegen.

Als Gäste sind der Vorstand des Bibliotheksvereins, die Schulleitungen, die Deutschlehrerkräfte der Klassen 3 und Familienangehörige der Schüler eingeladen.

Die Schüler erhalten ihre Urkunden und Preise, das sind wie immer Büchergutscheine, die freundlicherweise vom Bibliotheksverein gesponsert werden.

Wismar - 14.03.2022
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar