Spielplatz für kleine Schiffbauer übergeben


Ein Mal durchs Fernrohr auf die Weite des Ozeans hinausträumen, auf der Wippe dem Spiel der Wellen folgen, hoch hinaus in die Rahen klettern – der Spielplatz „Kleine Schiffbauer“ setzt der Phantasie keine Grenzen.

Mit Spielschiff, Sandspieltisch und Sandtransportbahn, mit Kletternetz und Kleinkindschaukeln – an der Schiffbauerpromenade dürften Kinder im Alter von drei bis neun Jahren allerhand entdecken.

Wismar - Spielplatz

(Foto: Pressestelle Hansestadt Wismar)


„Schiffbau hat Tradition in Wismar. Und deshalb passt das Thema des Spielplatzes wunderbar“, sagt Wismars stellvertretender Bürgermeister, Michael Berkhahn. Auch dieser liebevoll gestaltete Spielplatz füge sich gut in die Spielplatzkonzeption ein, so Berkhahn.

Knapp einen Monat lang war der Spielplatz im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft der Hansestadt Wismar umgestaltet, waren die alten Spielgeräte durch neue ersetzt worden. Die Wobau – Entwicklerin des angrenzenden Eigenheimgebietes – investierte 74.000 Euro in die Umgestaltung. Auch Wobau-Chef Klaus-Dieter Thauer ist zufrieden. „Solche Auflagen bezahlen wir gern“, sagt er lächelnd. Der Spielplatz werte das Wohnumfeld noch mehr auf.

Wismar - 13.11.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar