Touristischer Parkplatz entsteht in Tarnewitz


Neuer touristischer Parkplatz entsteht in Tarnewitz

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU): Verkehrsfluss wird besser gelenkt – zu Fuß oder per Bus direkt zur Ortsmitte

In Tarnewitz - einem Ortsteil der Gemeinde Ostseebad Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) - startet heute am Ortseingang der Bau eines unentgeltlichen P+R-Parkplatzes. „Das Ostseebad Boltenhagen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste und Einheimische. Vor allem in den Sommermonaten gibt es einen großen Bedarf an Parkplätzen. Um den Verkehrsfluss entsprechend zu lenken, werden jetzt die neuen Stellflächen hergerichtet. Von dort haben die Besucher die Möglichkeit, zu Fuß oder mit dem Bus direkt in den Ortskern zu gelangen und dort entspannt zu bummeln“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Parkplatz und Busfahrt in den Ortskern werden gekoppelt

Geplant sind 132 befestigte Stellplätze für PKW (darunter fünf für Menschen mit eingeschränkter Mobilität) und zwei Parkplätze für Reisebusse. Der Großparkplatz wird zudem mit zwei Ladestationen für Elektroautos ausgestattet. Die Ein- und Ausfahrt erfolgt über die Straße „An der Weißen Wiek“. Nach Angaben der Gemeinde wurde mit dem kreiseigenen Busunternehmen eine Vereinbarung getroffen, dass Busfahrten innerhalb des Ostseebades einen Euro kosten sollen. „Die Kombination aus dem neuen Parkplatz und der Vereinbarung mit dem Busunternehmen ist eine sinnvolle Investition in die touristische Infrastruktur der Region“, sagte Glawe.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtinvestitionen betragen knapp 941.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben in Höhe von rund 705.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

Schwerin - 13.08.2018
Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit