Veränderungen bei der Verkehrsführung


Veränderungen bei der Verkehrsführung im Bereich der Poeler Straße zwischen der Straße Am Torney bis Rabenstraße und ab 28.02.2022 bei der Stellplatzordnung in der Rabenstraße

Wie bereits mit der Pressinformation vom 25.01.2022 angezeigt, kommt es nunmehr im Zuge des jetzt umzusetzenden Bauabschnittes der gemeinsamen Bauarbeiten der Hansestadt Wismar und der Deutschen Bahn in der Poeler Straße zwischen der Wallensteingrabenbrücke und der Rabenstraße ab dem 3. März 2022 zu Veränderungen bei der Verkehrsführung im Bereich der Poeler Straße zwischen der Straße Am Torney bis Rabenstraße und ab 28.02.2022 bei der Stellplatzordnung in der Rabenstraße.

Der Abschnitt der Poeler Straße bis Rabenstraße wird als Einbahnstraße nur stadteinwärts (in Richtung Rabenstraße) zu befahren sein. Der gesamte Fußgänger- und Radfahrerverkehr im Bereich der Poeler Straße zwischen der Straße Am Torney bis Rabenstraße wird auf die westliche Nebenanlage der Poeler Straße umgeleitet. Die Zufahrt an der Kreuzung Poeler Straße / Philosophenweg / Am Torney stadteinwärts erfolgt wie bisher nur über die Straße Am Torney.

Für das Abführen des Verkehres über die Rabenstraße wird aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in der Rabenstraße der Fahrzeugverkehr teilweise auf die linke Seite der Fahrbahn verschwenkt. Dazu wird die Parkordnung (Schrägparken) zwischen der Einmündung Rabenhof und Rabenstraße 50 aufgehoben und ein neuer Parkbereich auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite eingerichtet.

Sperrungen


Für die Änderung des Parkbereiches wird am 22.02.2022 im Abschnitt der gegenwärtigen Stellplätze zwischen der Einmündung Rabenhof und Rabenstraße 50 eine temporäre Halteverbotszone eingerichtet. Somit darf im gekennzeichneten Bereich ab dem 28.02.2022 nicht mehr geparkt bzw. gehalten werden. Die parkenden Fahrzeuge sind bis zu diesem Zeitpunkt zu entfernen. Erst wenn alle Fahrzeuge aus dem aufgehobenen Parkbereich entfernt sind, kann auf der gegenüberliegenden Seite das Parken angeordnet und die linke Fahrbahn für den Verkehr freigegeben werden. Für die Rabenstraße gilt weiterhin die Tonnagebeschränkung bis 3,5 Tonnen. Davon ausgenommen sind Lieferverkehre und Baustellenfahrzeuge.

Der vorhandene Werkstoffcontainerstellplatz in der Rabenstraße wird für den Zeitraum der geänderten Verkehrsführung, voraussichtlich bis Ende Mai 2022, zu Gunsten der Parkplatzflächen aufgehoben. Im Rahmen der Kreuzungsmaßnahme Poeler Straße werden im Auftrag der Deutsche Bahn AG weitere Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Poeler Straße/Rabenstraße nach dem o. g. Zeitpunkt ausgeführt. Diese erfordern dann gegebenenfalls eine angepasste Verkehrsführung für die Baudurchführung.

Die Anwohner werden gebeten die Beschilderung zu beachten. Die Hansestadt Wismar bittet alle Anwohner, die Gewerbetreibenden und Fahrzeugführer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und um erhöhte Vorsicht.

Wismar - 18.02.2022
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar