Widerspruchsrecht gegen Datenübermittlung


Widerspruchsrecht gegen Datenübermittlung aus dem Melderegister der Hansestadt Wismar Es besteht gemäß Bundesmeldegesetz (BMG) das Recht, folgenden Datenübermittlungen zu widersprechen: Übermittlungssperre (Übermittlung an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften)

Übermittlungssperre (bei Altersjubiläen) Übermittlungssperre (bei Ehejubiläen) Übermittlungssperre (Widerspruchsrecht zur Auskunft an Parteien u.a. Übermittlungssperre (Widerspruchsrecht zur Auskunft an Adressbuchverlage

Informationen zum Datenschutz
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der europäischen Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes und des Landesdatenschutzgesetzes Mecklenburg Vorpommern und an bestehende Spezialgesetze. Dies bedeutet auch, dass wir nicht mit Ihren Daten handeln oder diese unbefugt weitergeben. Ihre Daten werden im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Auf der Seite Onlinedienste

(www.wismar.de/Bürger/Bürgerservice/Onlinedienste (https://www.wismar.de/index.php?La=1&NavID=2634.136&fdirect=1&NavID=2634.136)) bietet Ihnen der Internetauftritt der Hansestadt Wismar die Möglichkeit, die Übermittlungssperren auch online zu beantragen.

Wismar - 18.09.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar