Ein Rundgang auf den Spuren der Romantik


Im STRALSUND MUSEUM können Gäste des Hauses seit dem 5. Mai Stralsunder Kunst des 19. Jahrhunderts bewundern. In seiner Jahresausstellung „Bilder voller Poesie“ zeigt das Museum in der Großen Galerie im Katharinenkloster Arbeiten von sieben Künstlern, die alle in der Hansestadt ihre Wurzeln haben. Die einzige Frau darunter ist Antonie Biel.


Neben den vielfältigen künstlerischen Handschriften, die in der Bilderschau aufeinandertreffen, lädt auch das Interieur den Besucher zu einer Zeitreise ein. Neben Bekleidung finden sich jede Menge fotografische Aufnahmen, die einen in das Stralsund des 19. Jahrhunderts zurückversetzen. Auch eine nachempfundene Kaffeehausidylle gehört zu den liebevoll gestalteten Details. Es lohnt sich unbedingt, einen Ausstellungsrundgang einzuplanen.

Wer den mit fachkundiger Begleitung der verantwortlichen Kuratorin Dorina Kasten erleben möchte, hat am 15. Mai und am 5. Juni jeweils um 11 Uhr, am 15. Juni um 18 Uhr sowie am 28. Juni um 15 Uhr Gelegenheit dazu. Treffpunkt ist jeweils an der Museumskasse.

Stralsund - 08.05.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund