Kihnu Poesie


Neue Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie: „Kihnu Poesie“ – Fotografien von Birgit Püve (19. April bis 22. Juni 2018)

Auf der estnischen Insel Kihnu, etwa so groß und charmant wie Hiddensee, leben gut 700 Einwohner im Einklang mit ihren Traditionen. Diese zählen seit 2003 zum mündlichen und immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Insbesondere die Kleidungs- und Textilkunst aus buntem Baumwollstoff ist für Kihnu typisch. Die estnische Fotografin Birgit Püves porträtiert die Insulaner vor dem Hintergrund der Tücher und kontrastiert dies mit elementaren Naturaufnahmen.

Die Fotoausstellung bildet den Auftakt zum Nordeuropa-Festival „Nordischer Klang“, das vom 3. bis zum 13. Mai in Greifswald stattfindet. Sie wird in Anwesenheit der Künstlerin am Donnerstag, dem 19. April, um 18:00 Uhr von Prof. Dr. Marko Pantermöller vom Nordischen Klang eröffnet. Die musikalische Umrahmung übernimmt das kammermusikalische Trio „Septentrio“ des Instituts für Fennistik und Skandinavistik an der Universität Greifswald.

Die Ausstellung konnte mit Unterstützung des Estnischen Kulturministeriums und der Botschaft von Estland in Berlin nach Greifswald geholt werden. Einzelausstellungen der Talliner Fotografin waren bereits in Estland, Deutschland, England, Russland und Polen zu sehen.

Öffnungszeiten der Kleinen Rathausgalerie:
Montag-Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr | Freitag 8:00 - 15:30 Uhr
www.greifswald.de/rathausgalerie

Greifswald - 11.04.2018
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald